Zoom

Fahrzeuge: Mit dem Besten rechnen

TimoCom eröffnet neues Rechenzentrum mit mehr Leistung und Sicherheit.

Düsseldorf, 14. August 2008 - Wer wächst, braucht Platz. Aus diesem Grund hat die TimoCom Soft- und Hardware GmbH im April dieses Jahres ein neues Rechenzentrum auf ihrem Unternehmensgelände in Betrieb genommen. Dieser Schritt ist die logische Folge des kontinuierlichen Wachstums der Fracht- und Laderaumbörse TimoCom TRUCK & CARGO®. Die leistungsstarke IT-Infrastruktur bietet dem Europa-Marktführer nun die Möglichkeit, langfristig zu planen, zu wachsen und zu handeln. Die Umzugsphase von drei Wochen fand im Live-Betrieb statt und verlief reibungslos ohne Auswirkungen für den Kunden. Alle Systeme des insgesamt 3,5 Millionen teuren, ECB-S-zertifizierten Rechenzentrums arbeiten bereits am neuen Ort. Eine stark gestiegene Datenmenge und die gleichzeitige technische Weiterentwicklung von TimoCom machten den Einsatz modernster Systemtechnik notwendig. Die neuen IT-Ressourcen bewältigen nun mühelos Daten von mehr als 67.000 Nutzern. Bei der Planung legte TimoCom großen Wert auf die Betriebssicherheit: Jedes Systemelement ist mit einem ausgeklügelten Notfallkonzept ausgestattet. So sind alle wichtigen Komponenten mindestens doppelt vorhanden, wobei jede für sich genommen ausreichen würde, damit das System voll funktionsfähig ist. Das garantiert jederzeit eine ständige Verfügbarkeit sowie die eventuelle Sicherung und Wiederherstellung der Daten. Sollte ein Feuer ausbrechen, werden innerhalb von Sekunden vollautomatische Löschsysteme aktiv. Bei einem Stromausfall springen augenblicklich Notstromgeneratoren ein. Darüber hinaus werden sämtliche Daten dupliziert und in einem zweiten Ausfallrechenzentrum hinterlegt; dieses befindet sich an einem mehrere hundert Kilometer entfernten Standort, um so Kollateralschäden zu verhindern. Das Risiko eines Datenverlusts ist somit ausgeschlossen. Ungebetene Gäste hält ein ausgeklügeltes Sicherheitssystem fern. Für die notwendige Kühlung der Rechner sorgt eine Klimaanlage, die erst bei Außentemperaturen von über 14 Grad Celsius aktiv werden muss. Überhaupt ist beim Thema Umwelt- und Klimaschutz alles im grünen Bereich: Dank gezielter Maßnahmen zur Effizienzsteigerung konnte zum Beispiel der Stromverbrauch der kompletten IT-Infrastruktur um 40 % reduziert werden. Eine echte Energieeinsparung, die auch den CO2-Außstoß und die Betriebskosten merklich senkt. Auch bei der Leistung kann man buchstäblich mit dem Besten rechnen. Das neue Rechenzentrum besitzt ein Potenzial, das echte Perspektiven bietet. "TimoCom befindet sich auf einem deutlichen Wachstumskurs", erklärt Marco Haack, Leiter der Technik, und führt aus:"Das modular aufgebaute Techniksystem umfasst sämtliche, für ein modernes Rechenzentrum notwendige Bestandteile. Das ermöglicht eine schnelle und effiziente Datenverarbeitung. In Sachen Produktivität, Kapazität, Umweltschutz und Sicherheit setzt die neue Technologie Maßstäbe und bestätigt den Ruf von TimoCom als innovatives Unternehmen." Die geschaffenen Top-Bedingungen sichern TimoCom eine gute Ausgangslage für weiteres Wachstum und festigen ihre führende Rolle im Wettbewerb. Bei derart guten Voraussetzungen ist für TimoCom der Kurs in Zukunft klar: Mit voller Rechenkraft voraus! Weitere Informationen zu TimoCom findet man auch unter www.timocom.de

Datum

26. August 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.