Zoom

Fahrzeuge: Mehr Fahrgäste für Busunternehmen

Fast 10,7 Milliarden Fahrgäste wählten 2009 als Transportmittel Busse und Bahnen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes entspricht dies 29 Millionen Fahrten pro Tag. Gegenüber 2008 stieg nach den Angaben des Bundesamtes die Zahl der Fahrten um 1,1 Prozent. Zurückgelegt haben Busse und Bahnen im Nahverkehr durchschnittlich 9,4 Kilometer. Im Fernverkehr liegt die Zahl für 2009 bei 285 Kilometern. Die Beförderungsleistung, die sich aus dem Produkt der beförderten Personen und der Fahrweite ergibt, lag bei 134 Milliarden Personenkilometern - um 0,7 Prozent niedriger als 2008. Im Nahverkehr beförderten die Unternehmen laut Destatis mehr als 10,5 Milliarden Fahrgäste (plus 1,1 Prozent). Der Omnibusverkehr hat mit 5,3 Milliarden Fahrgästen um 0,3 Prozent zugenommen. Die Entwicklung der Ergebnisse hänge laut Destatis von zwei Faktoren im Land Berlin ab. Zum einen werden rund zwölf Prozent der Fahrgäste im Linienverkehr in Deutschland von Berliner Unternehmen befördert. Ein Streik führte etwa dazu, dass im Frühjahr 2008 weniger Fahrgäste gezählt wurden. Zum anderen kam es wegen eingeschränkten Angebots im Eisenbahnnahverkehr zu einer Verlagerung auf den Bus. In den 15 restlichen Bundesländern schrumpfte der Personentransport bei Omnibussen um 0,3 Prozent, im Eisenbahnverkehr ist die Zahl um 0,2 Prozent leicht gestiegen.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

7. April 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.