Zoom

Fahrzeuge: Das erste Hybrid-Entsorgungsfahrzeug der Welt in Schweden vorgestellt

Der starke Anstieg der Ölpreise und die zunehmende Bedeutung des Klimaschutzes haben auch ein ständig steigendes Interesse an der Kraftstoff sparenden Hybridtechnologie hervorgerufen.

Volvo Trucks unternimmt nun mit der Vorstellung von zwei Hybrid-Entsorgungsfahrzeugen, die von den Firmen Renova und Ragn-Sells bei der Müllentsorgung eingesetzt und in der alltäglichen Praxis getestet werden, einen wichtigen Schritt hin zur Markteinführung dieser Technologie für schwere Nutzfahrzeuge. Volvo Hybrid Renova "Diese Testphase ist die letzte Stufe bei der Bewertung unserer Hybridlösung vor Beginn der Serienfertigung“, gibt Staffan Jufors, President and CEO der Volvo Truck Corporation bekannt. „Seit der Vorstellung unseres ersten Konzeptfahrzeugs im Jahr 2006 haben wir ein deutlich gestiegenes Markt-Interesse an dieser Technologie beobachtet. Unsere Lösung hebt sich dadurch ab, dass sie für den Antrieb eines schweren Nutzfahrzeugs ausreichend leistungsfähig und wirtschaftlicher als alle anderen derzeitigen Alternativen ist. Anhand dieser Kriterien entscheidet sich, ob der Hybridantrieb kommerziell erfolgreich ist. 2009 werden wir mit der Produktion von Lkw mit Hybridantrieb beginnen.“ Volvo Hybrid RagnSells Kraftstoff sparend, leise und sauber Die Hybridlösung von Volvo besteht aus der Kombination eines Dieselmotors mit einem Elektromotor, wobei der Elektromotor beim Anfahren und Beschleunigen bis auf 20 km/h zum Einsatz kommt. Bei höheren Geschwindigkeiten übernimmt der Dieselmotor den Antrieb. Beim Anhalten wird der Dieselmotor ausgeschaltet, um einen unnötigen Betrieb im Leerlauf zu vermeiden. Die Batterien werden durch die beim Bremsen erzeugte Energie aufgeladen. So ist dieses System besonders gut für Einsatzbereiche geeignet, bei denen ein häufiges und wiederholtes Anhalten und Weiterfahren erforderlich ist, wie z.B. bei der Müllabfuhr. Bei den Hybrid-Entsorgungsfahrzeugen werden ein um bis zu 20 Prozent geringerer Kaftstoffverbrauch und eine entsprechende Senkung des Kohlendioxidausstoßes erwartet. Darüber hinaus ist eines der Fahrzeuge mit einem zusätzlichen Batterieblock ausgestattet, über den der Abfallverdichter betrieben wird. Diese Batterie wird über das Stromnetz geladen, wenn das Fahrzeug nachts steht. Die Gesamtreduzierung des Kohlendioxidausstoßes wird bei diesem Fahrzeug etwa 30 Prozent betragen, so dass mit diesem Ansatz ein höherer Umwelteffekt erzielt wird als beispielsweise mit einem Erdgasfahrzeug. Der Elektroantrieb bietet zusätzlich den Vorteil, dass er absolut keine Emissionen produziert und nur geringe Geräusche verursacht – wichtige Aspekte für Entsorgungsfahrzeuge, die oft früh morgens in der Stadt im Einsatz sind. Der Hybridtechnologie gehört in allen Transportbereichen die Zukunft Anfangs wird die Hybridtechnologie nur bei Fahrzeugen zum Einsatz kommen, die in Städten eingesetzt werden. Langfristig plant Volvo aber, Hybridfahrzeuge auch für den Fern- und Baustellenverkehr anzubieten. „Die Hybridtechnologie wird künftig eine wichtige Rolle spielen, da der Klimaschutz und die Abhängigkeit vom Erdöl immer stärker in den Blickpunkt geraten“, sagt Mats Franzén, Motorenmanager der Abteilung Product Strategy and Planning von Volvo Trucks. „Unabhängig davon, welche Kraftstoffe sich zukünftig durchsetzen, wird deren Verfügbarkeit begrenzt sein. Eine Technologie, die zu einem geringeren Kraftstoffverbrauch führt, wird für unsere Kunden von großem Interesse sein, welche Art von Transportaufgaben sie auch immer betreiben. Bei Fahrzeugen, die im Verteilerverkehr eingesetzt werden, ist eine Senkung des Kraftstoffverbrauchs um 20 bis 30 Prozent realistisch. Im Fernverkehr wird die prozentuale Verbrauchssenkung nicht so hoch ausfallen. Aber da diese Fahrzeuge lange Strecken zurücklegen, ist die absolute Ersparnis dennoch beachtlich.“ Volvo FE Abfallentsorgungsfahrzeuge 7-Liter-Dieselmotor mit einer Leistung von 320 PS Volvo I-SAM (Integrated Starter Alternator Motor) dient als Anlasser für den Dieselmotor, elektrischer Antriebsmotor und Generator (120 kW) Elektronisches Steuergerät und Spannungswandler (AC/DC) Lithium-Ionen-Akkus, die mit der beim Bremsen erzeugten Energie oder über den I-SAM aufgeladen werden Volvo I-Shift, automatisiertes Schaltgetriebe Die Aufbauten werden von Norba geliefert

Datum

22. April 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.