Zoom

Fahrzeuge: BGL berechnet Durchschnittsmaut

Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) bietet Benutzern seiner Internetseite ein Tool zur Berechnung der betriebsindividuellen Durchschnittsmaut an. Gleichzeitig könne die Gesamtkostensteigerung in Abhängigkeit von der Fuhrparkstruktur bestimmt werden. Damit will der BGL jene Fuhrunternehmer unterstützen, die derzeit mit ihren Auftraggebern über mautbedingte Kostensteigerungen in Verhandlungen stehen. Um zu einem Ergebnis zu kommen, muss der Nutzer lediglich die Anzahl seiner mautpflichtigen Fahrzeuge je Emissionsklasse und deren durchschnittliche Mautkilometer pro Jahr eingeben. Die betriebsindividuelle Durchschnittsmaut und ihre Veränderung würden durch das Programm anhand der einzelnen Emissionsklassenanteile an den mautpflichtigen Gesamtkilometern ermittelt. Alternativ könnten auch die Maut-Mehrkosten, sprich die durch eine Mauterhöhung zusätzlich entstehenden Kosten, berechnet werden. Das Tool steht auf der BGL-Website unter Rubrik „Service“ für den Nutzer bereit.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

30. Oktober 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.