Zoom

Fahrzeuge: 2008: Weniger Verkehrstote denn je

Im Jahr 2008 wurden in Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen 4.467 Menschen im Straßenverkehr getötet. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, gab es seit 1950, dem Jahr, für das erstmals seit dem zweiten Weltkrieg wieder Zahlen vorlagen, noch nie so wenig Verkehrstote. Damit habe sich 2008 die positive Entwicklung der letzten Jahre bei den Getöteten mit einem Rückgang von 9,7 Prozent oder 482 Personen gegenüber dem Vorjahr verstärkt fortgesetzt. Anders als im Jahr zuvor wurden im Jahr 2008 auch weniger Menschen bei Straßenverkehrsunfällen verletzt: 407.900 Personen waren es vergangenes Jahr, was einem Minus von 5,5 Prozent entspricht. Auf die Zahl der Einwohner bezogen starben in Deutschland im vergangenen Jahr 54 Personen je eine Million Einwohner im Straßenverkehr. Im Vergleich zu diesem Bundesdurchschnitt wurden laut Destatis neben den Stadtstaaten Berlin (16), Bremen (18) und Hamburg (22) auch in Nordrhein-Westfalen (38) und im Saarland (41) wesentlich weniger Personen pro eine Million Einwohner getötet. Laut Bundesamt nach wie vor weit darüber lagen die Werte in Sachsen-Anhalt (92), Brandenburg (88) und Thüringen (81). Allerdings habe sich der Abstand auf den Bundesdurchschnitt für diese Länder seit 1991 stark verringert.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

25. Februar 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.