Lastenrad, elektrisch, DLR, pilotprojekt, Ich ersetze ein Auto Zoom
Foto: DLR

E-Lastenräder

Baden-Württemberg beschließt Finanzspritze

Die Landesregierung von Baden-Württemberg fördert künftig jedes E-Lastenrad für Unternehmen, Körperschaften und gemeinnützige Organisationen mit bis zu 2.000 Euro.

Der verstärkte Einsatz von E-Lastenrädern ist laut dem baden-württembergischen Verkehrsministerium Teil der Landesinitiative Elektromobilität. Verkehrsminister Winfrid Hermann (Bündnis 90/Die Grünen) wies anlässlich der Eröffnung des fünften Nationalen Radverkehrskongresses in Mannheim auf die Bedeutung der Elektro-Räder hin: "Der Einsatz von Transporträdern gewinnt in der City-Logistik, in Formprivaten Lasten-Rad-Sharings oder in sozialen Projekten immer mehr an Bedeutung."

In Baden-Württemberg sind laut dem Ministerium bereits fast eine halbe Million Pedelecs und E-Bikes auf den Straßen zu finden. Das Ziel der baden-württembergischen Initiative "Radstrategie" ist es, fünf Prozent der Liefervorgänge der City-Logistik in Großstädten bis 2020 mit Fahrrädern und Lastenrädern abzuwickeln.

E-Lastenräder sind zudem einer der Schwerpunkte des Nationalen Radverkehr-Kongresses, der im Zeichen des 200. Geburtstag des Fahrrads steht.

Franziska Niess

Datum

3. April 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.