Alles über Beste Nutzfahrzeuge - Beste Marken
Siegerfoto Beste Nutzfahrzeuge 2013 11 Bilder Zoom

Die besten Nutzfahrzeuge 2013: Vorhang auf für die Stars der Branche

Wahl, Platz und Sieg: Mehr als 10.000 Teilnehmer haben dieses Jahr bei der Leserwahl  "Die besten Nutzfahrzeuge" über die Champions der Branche entschieden. Vorhang auf für die Besten in elf Kategorien.

Bereits zum 17. Mal haben dieses Jahr die Leser der Schwesterzeitschriften lastauto omnibus, FERNFAHRER und trans aktuell über die besten Nutfahrzeuge entschieden. Hier wählen Profis, die tagtäglich mit den Fahrzeugen arbeiten und den Markt genau kennen. Das Ergebnis bildet einen repräsentativen Querschnitt von Marken und Produkten der europäischen Nutzfahrzeugindustrie.

169 Baureihen in elf Kategorien

Zur Wahl standen in diesem Jahr insgesamt 169 Baureihen in elf Kategorien vom Stadtlieferwagen über Transporter, Verteiler- und Fernverkehrs-Lkw bis zum Midi- sowie Reisebus. Der Ausgang der Wahl ist von Kontinuität geprägt, bietet aber auch einige Überraschungen.

Altbewährtes bei den Lieferwagen

Beides zeigt sich bereits in der Kategorie A der Lieferwagen. Dort musste der Dauersieger VW Caddy (55,3 Prozent) einige Stimmanteile an einen neuen Kandidaten abgeben. Dennoch reichte es für den VW auch dieses Jahr wieder auf den ersten Platz. Auch wenn der Lieferwagen aus Hannover langsam in die Jahre kommt, schätzen die Leser wohl nach wie vor sein durchdachtes, technisches Konzept.  Auf Platz zwei folgt - in gebührendem Abstand -  der neue Mercedes Citan mit 39,0 Prozent der Stimmen. Unter den gewerblichen Nutzern scheint das Debakel aufgrund der schlechten Ergebnisse des Euro-NCAP-Crashtests dem Image des Lieferwagens nicht sonderlich geschadet zu haben. In der Import-Wertung holt der Doblò Cargo von Fiat den Sieg mit 25,6 Prozent der Leserstimmen. Kurz dahinter liegt der Renault Kangoo Rapid, der mit 23,9 Prozent der Stimmen holt.

In der Klasse B der Transporter bis 2,8 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht hat abermals ein VW sein Abonnement auf den ersten Platz verlängert: 56,4 Prozent der Stimmen gibt´s für den Transporter. Mit fast zehn Prozent weniger (46,7 Prozent) folgt der Mercedes Vito auf dem zweiten Platz. Überlegener Sieger der Importwertung ist der Renault Trafic mit 43,8 Prozent, mit 24 Prozent folgt der Fiat Scudo.

Eindeutiges Votum in der "Sprinter-Klasse"

Nicht von ungefähr wird die Kategorie der Transporter bis 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht oft als „Sprinterklasse“ bezeichnet. Mit einem eindeutigen Votum von 60,2 Prozent der Leserstimmen hat es der Transporter aus Stuttgart auch dieses Jahr wieder auf den ersten Platz geschafft. Gefolgt vom VW Crafter mit 44,6 Prozent der Stimmen. Die ersten beiden Platzierungen der Importwertung sicherten sich die Italiener. Strahlender Sieger mit 30,6 Prozent ist der Iveco Daily, der Fiat Ducato folgt auf dem zweiten Platz mit 28,9 Prozent.

Bei den Leicht-Lastwagen bis 7,5 Prozent zulässiges Gesamtgewicht geht es dieses Jahr eng zu: Mit 47,8 Prozent rangiert der TGL von MAN auf dem ersten Platz. 46,7 Prozent kann der Mercedes Atego auf sich konzentrieren. In der Importwertung wiederholt der Iveco Eurocargo mit 32,4 Prozent seinen Vorjahressieg, der DAF 45 folgt mit 24,7 Prozent.

Bewegung in der Verteiler-Klasse

In die Kategorie der Verteiler-Fahrzeuge kommt Bewegung. Neuer Player ist der Mercedes Antos, der sich auf Anhieb mit 38,3 Prozent den ersten Platz sichert. 32,1 Prozent der Stimmen kassiert der MAN TGS und rangiert somit auf dem zweiten Platz. Rochade unter den Import-Fahrzeugen: Der FM von Volvo mit 31 Prozent schiebt den Vorjahressieger, die Scania-Baureihen P/G/R, mit 30,2 Prozent auf den zweiten Platz. Dass es sich im Wahlkatalog noch um den Vorgänger der Euro-6-Version handelte, hat dem Volvo wohl nicht geschadet.

Erster in der Königsklasse

In der gefeierten Klasse der Fernverkehrsfahrzeuge steht der Kandidat aus Stuttgart wieder dort, wo er nach Meinung der Leser stets hingehört: ganz oben auf dem Treppchen. Hinter dem Mercedes Actros mit 58,6 Prozent Stimmanteil fährt der Wettberber aus München, der MAN TGX, mit 44,0 Prozent auf Platz zwei. Bei den Importfahrzeugen wiederholt  Scania seinen Sieg mit den P/G/R-Baureihen (40,2 Prozent). Die Volvo-Flaggschiffe FH und FH 16 belegen mit 37,2 Prozent den zweiten Rang.

Die Sieger des Baus

Bei den Baufahrzeugen prescht bezeichnenderweise der MAN TGS mit 51,0 Prozent nach vorne und überholt souverän den neuen Mercedes Arocs, der es auf 48,8 Prozent der Leserstimmen bringt. Fragt sich, wie der Arocs bei der Leserwahl im kommenden Jahr abschneidet, wenn mehr Praxiserfahrungen mit ihm vorliegen. Unangefochtene Sieger der Importklasse sind wiederum die Scania-Baureihen P/G/R mit 35,5 Prozent der Stimmen. Gefolgt vom FMX aus dem Hause Volvo mit 21,8 Prozent.

Favorit bei den Midi-Bussen

Wie sich der Markt der Omnibusse verändert, zeigen die Platzierungen innerhalb der Bus-Kategorien. Aus dem unübersichtlichen Angebot der Midi-Omnibussen hebt sich ein Favorit deutlich ab: 32,5 Prozent der Stimmen bedeuten für den Mercedes Tourino Platz Eins. Auch der zweite Platz geht an Mercedes: Der Sprinter 77 City vereint 22,3 Prozent auf sich. Gewinner der Import-Kategorie ist der Irisbus Daily Tourys mit 20 Prozent, der seit kurzem unter der Flagge des neuen Markennamens „Iveco-Bus“ läuft. Auf dem zweiten Platz rangiert der Van Hool A 308/A 309 in gebührendem Abstand mit 17,8 Prozent.

Platzhirsch in der Stadt

Platzhirsch in der Kategorie der Stadtbusse ist der Mercedes Citaro mit 43,6 Prozent, der den MAN Lion´s City mit 28,6 Prozent auf den zweiten Platz verweist. In der Importwertung belegt der Volvo 7900 mit 31,7 Prozent den ersten Rang. Der ambitionierte Citywide von Scania erkämpft sich den zweiten Platz mit 22,9 Prozent. Stolzer Überland-Sieger ist der Setra Multi-Class 400 UL/H mit 24,4 Prozent knapp gefolgt vom MAN Lion´s Regio mit 23,2 Prozent. Die Import-Wertung führt der Volvo 8900 mit 30,9 Prozent der Stimmen an, der zweite Platz geht an den Scania OmniExpress mit 23,1 Prozent.
Zum Sieger in der Königsklasse der Omnibusse, der Kategorie der Reisehochdecker, wählten die Leser den Starliner von Neoplan mit 23,3 Prozent. Rang zwei nimmt der Mercedes Travego mit 22,9 Prozent ein. In der Import-Wertung behauptet sich der Volvo 9.900 mit 30,8 Prozent auf Rang eins und der Scania Touring mit 19,6 Prozent auf dem zweiten Platz.

Kennen Sie auch schon die Gewinner der "Besten Marken 2013" ? Hier finden Sie Tabelle und Bildergalerie.

Download
Kostenlos herunterladen Ergebnisse "Die besten Nutzfahrzeuge 2013" (PDF)
Andreas Wolf lastauto omnibus

Autor

Foto

Thomas Kueppers

Datum

18. Juni 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.