thomas hailer, geschäftsführer deutsches verkehrsforum, 2011 Zoom

Deutsches Verkehrsforum: EU-Weißbuch nicht ausgewogen

Das EU-Weißbuch „Transport 2050“ betont die Ziele zur Reduktion von Kohlendioxid zu stark, während andere Verkehrsbereiche zu kurz kommen. Diese Ansicht vertritt Thomas Hailer, Geschäftsführer des Deutschen Verkehrsforums, im Interview mit trans aktuell.

Das Verkehrsforum will neben dem Erreichen der EU-Klimaziele stärker Maßnahmen in den Vordergrund rücken, die dem Mobilitätsbedürfnis gerecht werden, Wirtschaftswachstum anregen, einen einheitlichen europäischen Verkehrsraum verwirklichen, alle Verkehrsträger gleichermaßen stärken und damit die globale Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschafts- und Mobilitätsstandorts Europa sichern.

Wie dies geschehen soll, erläutert Hailer in der Ausgabe 16/2011 von trans aktuell auf Seite 9.

Portrait

Autor

Foto

Deutsches Verkehrsforum

Datum

11. August 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.