14 Bilder Zoom

DAF: DAF XF feiert Premiere

Auf der IAA Nutzfahrzeuge hat DAF einen neuen XF präsentiert. Erneuert haben die Niederländer das Fahrgestell, den Innenraum und das Fahrerhaus-Design.

Ab Anfang des kommenden Jahres rollt der XF mit Euro-6 Motoren vom Band. Bei dem Lkw handelt es sich laut dem Hersteller um die größte Investition in der Geschichte von DAF.

Beim XF fällt die Front ins Auge

Beim XF fällt besonders die Front mit der überlappenden Ober und Unterseite ins Auge. Ein erhöhter Kühlbedarf der Euro-6 Motoren macht einen in der Fläche um 30 Prozent vergrößerten Kühler notwendig. Gleichzeitig soll sich die notwendige Antriebsenergie des Lüfters um 50 Prozent verringert haben. Die Scheinwerfer sind mit H7-Halogenlampen bestückt. Auf Wunsch sind sie mit LED-Technologie lieferbar, eine Premiere beim Lkw. Eine weitere Neuerung ist das in die Stahlstoßfänger integrierte Kurvenlicht, die Abdeckungen bestehen aus unzerbrechlichem Lexan.

Massiver Motorblock

Bei den Euro-6-Motoren konnte DAF von den Erfahrungen mit der EPA 10-Norm in den Vereinigten Staaten profitieren. Der Motorblock des MX-13-Aggregats besteht aus Gußeisen mit verdichtetem Graphit. Die beiden Pumpeneinheiten, die den Druck des Common-Railsystems erzeugen, sind im Motorblock integriert und können daher mit derselben Nockenwelle betrieben werden. Das Common-Rail-System arbeitet mit einem Druck von 2.500 Bar. Die Abgasmenge, die in den Motor zurückgeführt wird, bemisst ein Turbolader mit variabler Geometrie.

Gekapseltes Abgassystem

Die Abgasnachbehandlung basiert auf einem SCR-Katalysator und einem aktiven Rußpartikelfilter. Abgaskrümmer und die Hauptkomponenten des Abgassystems sind gekapselt. Wenn die Abgastemperatur bei Teillastbetrieb zu stark sinkt, schaltet der Motor auf aktive Regeneration um. Die MX-13-Aggregate gibt es mit einer Leistung von 410 PS, $60 PS oder 510 PS. Das maximale Drehmoment liegt bei 2.000, 2.300 oder 2.500 Nm, die über einen Drehzahlbereich von 1.000 bis 1.425 U/ min.anliegen.

Fast-Shift und Eco-Roll

Serienmäßig kommt in dem neuen DAF ein Direktgang-Handschaltgetriebe mit zwölf Gängen zum Einsatz. Für Schwerlastfahrzeuge ist auch ein Getriebe mit 16 Gängen zu haben. Der XF mit AS-Tronic ist standardmäßig mit Eco-Roll ausgestattet. Das unbeliebte "Schaltungs-Pendeln" am Berg soll die von DAF entwickelte Fast-Shift-Funktion verhindern.

Y-Rahmenprofil

Das Fahrgestell des XF zeichnet sich durch ein Y-Rahmenprofil vorne aus. Es schafft Platz für den größeren Kühler. Ebenfalls neue ist die Vorderradfederung. Die 1,75 Meter langen Parabelfedern hat der Hersteller auf 90 Millimeter verbreitert. Komplett überarbeitet wurde ebenso die Hinterachse samt Federung. Dabei kommt eine sogenannte Stabilink-Konstruktion zum Einsatz. Sie soll für optimale Steifigkeit und Stabilität bei gleichzeitiger Gewichtseinsparung sorgen.

Hängendes Bremspedal

Innen trumpft das XF Super-Space-Cab mit einem Gesamtvolumen von 12,6 Kubikmeter auf. Die Innenraumhöhe liegt bei 2,25 Meter. Die Verwendung der Betten beeinträchtig nicht die Einstellposition der Sitze. Der Stauraum des Super-Space-Cab liegt bei über 1.000 Liter. Die Pedalerie im Fahrerhas ist ebenfalls überarbeitet worden. Eine neue Elektronik soll eine feinfühligere Betätigung des Gaspedals ermöglichen. Das Bremspedal ist hängend gelagert und bietet somit mehr Platz für die Füße.

5-Zoll-Monitor

Die Armaturentafel zieht sich um den Fahrer herum. Es gibt sie in drei Ausführungen, mit Aluminium-Optik, Wurzelholz-Optik oder mit schwarzer Oberfläche. Anzeigen und Instrumente besitzen Aluminium-Zierteile. In der Mitte sitzt ein 5-Zoll-Monitor. Er bietet Infos zu Verbrauch, wirtschaftliches Fahren und Bremseinsatz.

Neue Betten

Auch an den entsprechenden Schlafkomfort hat DAF gedacht. Die untere Liege ist auf 2,2 Meter verlängert. Die Taschenfederkern-Matratze ist 16 Zentimeter dick und 70 bis 80 Zentimeter breit. Matratze und Rahmen sind von zwei Gasdruckfedern gestützt.


Andreas Wolf lastauto omnibus

Autor

Foto

Karl-Heinz Augustin

Datum

18. September 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.