Rekuperationsachse in der Schweiz

Trailerkühlung ohne Lärm und ohne CO2-Ausstoß

18.10.2022

Manuel Krauer, Chauffeur (so sagt der Schweizer) bei der größten Schweizer Molkerei Emmi, ist glücklich. Denn er fährt täglich durch die schönsten Gegenden der Schweiz. Und das jetzt auch mit einem Kühlfahrzeugs, dass seine Energie völlig autonom erzeugt dank einer Rekuperationsachse von SAF. Manuel freut sich darüber, denn zum einen will er gerne daran mitarbeiten, dass der CO2-Ausstoß seines Fahrzeugs sinkt. Zum anderen findet er aber auch klasse, dass er jetzt überall parken und be- und entladen kann, ohne dass er oder die Anwohner vom Lärm seines Dieselmotors belästigt werden. Denn sein Trailer wird über eine Batterie gekühlt.

Damit dieses System überhaupt funktioniert, ist in dem Trailer eine E-Achse von SAF-Holland verbaut. Während der Fahrt speist sie die Batterie für das Kühl-Aggregat. eurotransportTV ist mit Chauffeur Manuel mitgefahren. Wir haben ihn und das Kühlsystem bei der Arbeit beobachtet und sind überzeugt: Auch eingefleischte Diesel-Fans werden hier nichts gegen den Einsatz von Strom einzuwenden haben.

eurotransportTV wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung von: Iveco, Schmitz Cargobull, Continental, Grammer, Kögel, SAF-Holland, Scania, Universal Transport und BFS.

Wenn Ihnen unser Video gefallen hat, geben Sie uns bitte ein Like. Bei Ideen oder Anregungen, schreiben Sie uns gerne.

Ihre Meinung zählt: Erfahrungen an der Rampe

Möchten auch Sie die Situation an der Rampe verbessern? Dann unterstützen Sie uns und stellen Sie uns die Daten der von Ihnen regelmäßig angefahrenen Rampen zur Verfügung. Nur so kann unsere Datenbank weiter wachsen, denn in diesem Fall gilt: Masse macht Klasse. Je mehr Be- und Entladestellen erfasst und bewertet werden, umso besser funktioniert der gesamte Ablauf der Transportkette. Mehr Infos finden Sie hier: www.rampenguide.de.

Weitere Sendungen Zur Rubrik
Wenn ich heute Bullen am Bau brauche… Iveco X-Way 11 Monate Restaurierung Büssing 8000 erobert wieder die Straße
ETM Fehrenkötter Praxistest MAN TGX gut genug für einen vorderen Platz im Test?