Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Stralis X-Way

Die leichten Baufahrzeuge von Iveco

Iveco X-Way 2017 Foto: Michael Kern 11 Bilder

Stralis X-Way heißt der neue Baukasten, mit dem Iveco das Baufahrzeug auf schlanke Linie trimmt. Heraus kommt dabei eine leichte, aber ganz und gar nicht schmale Kost.

25.01.2018 Michael Kern

Neu ist der Zusatz "X-Way", bekannt die Bezeichnung "Stralis". Beides zusammen ergibt den neuen Stralis X-Way, ein Hybrid der etwas anderen Art sozusagen. "Speziell für die Baustellenlogistik entwickelt", beschreibt Iveco das Biotop, in dem sich der neue als "eine perfekte Kreuzung für Anwendungen mit hohem Straßenanteil und leichter Geländemobilität" nützlich machen soll. Anders gesagt: Überall da, wo der klassische Stralis zu wenig Ellbogen, sein Offroad-Kollege Trakker aber doch etwas zu viel Biss und vor allem auch Pfunde auf den Rippen hat, genau dort positioniert Iveco nun den neuen Stralis X-Way. Rund 45.000 Einheiten jährlich sollen da europaweit in diesem speziellen Segment zur Debatte stehen, auf das es Iveco nun mit dem neuen X-Way Stralis abgesehen hat. Späte Erkenntnis zwar, 15 Jahre nach der Vorstellung des Stralis und 13 Jahre nach der Premiere des Trakker. Doch besser spät als nie.

Iveco X-Way 2017 Foto: Michael Kern
Für die Hinterachsaufhängung gibt es wahlweise Parabel- oder Luftfederung.

X-Way auf "Last Mile Mobility" getrimmt

Der Unterschied zwischen diesen beiden Brüdern – und das Pikante an dieser Paarung: Ist Sinn und Zweck des Trakker mit dem Schlagwort "Offroad" einigermaßen scharf umrissen, so hat der Stralis X-Way Diener vieler Herrn zu sein und wird mit der ihm in die Wiege gelegten Vielseitigkeit schon auch tüchtig am Stuhl des Trakker sägen. Denn die Mission des X-Way genauer ins Visier genommen, der auf sogenannte "Last Mile Mobility" getrimmt ist, machen Iveco zufolge Kipper (31 Prozent) und Fahrzeuge in Art der Abroller oder -setzer (22 Prozent) gleich einmal gut die Hälfte des europäischen Marktes aus. Beim Rest wird’s schnell kleinteilig: Mischer kommen mit elf Prozent noch knapp auf einen zweistelligen Anteil, im einstelligen Bereich fahren vor: mit Kran bestückte Kandidaten à la Baustoff-Lkw, Müllabfuhr, Kommunales, Kanalreinigung und Holztransport, um nur die wichtigsten Aspiranten zu nennen. Es denen allen recht zu machen, damit haben schon seit Jahrzehnten darauf spezialisierte Größen wie Mercedes oder MAN so manchmal ihre liebe Not.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten
Iveco X-Way 2017

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Lao 01 2018 Titel
Heft 01-02 / 2018 9. Dezember 2017 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kostenloser Newsletter
ETM Webshop
WhatsApp-Newsletter