Smartphone, WhatsApp, WhatsApp-Newsletter, online Zoom
Foto: ETM

Kostenloser WhatsApp-Newsletter

Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter. So bekommen Sie topaktuelle Nachrichten direkt aus der Redaktion immer bequem auf Ihr Smartphone.

Bitte beachten: Der Dienstleister Whappodo arbeitet mit einer dynamischen Rufnummer. Daher stimmt die im Artikel der trans aktuell Ausgabe 21/2017 abgedruckte Nummer bereits nicht mehr. Bitte verwenden Sie die im euro-WhatsApp-Banner hinterlegte Nummer, die Sie durch Klicken einsehen können.

Der kostenlose WhatsApp-Newsletter von eurotransport.de versorgt Sie von Montag bis Freitag mit den aktuellen Nachrichten aus der Welt der Logistik und der Nutzfahrzeuge. Die Redaktion wählt die wichtigsten Neuigkeiten des Tages aus und verschickt sie um 15 Uhr via WhatsApp. Im Falle einer sehr brisanten Nachricht behalten wir uns vor, den WhatsApp-Newsletter auch außerhalb dieser Uhrzeit zu versenden. Das soll allerdings nur im Ausnahmefall vorkommen – wir wollen niemanden zuspammen. Im Gegenteil: Wir filtern im Normalfall zwei bis fünf Nachrichten pro Tag heraus und verschaffen Ihnen damit einen kurzen Überblick über die wichtigsten Ereignisse.

Unser Angebot ist kostenlos, einfach und überhaupt nicht bindend. So funktioniert die Anmeldung: Speichern Sie die Nummer, die Sie im euro-WhatsApp-Banner sehen, als Kontakt (zum Beispiel als "eurotransport.de") in Ihrem Smartphone. Anschließend senden Sie eine WhatsApp-Nachricht mit dem Wort "start" (ohne Anführungszeichen) an diesen Kontakt. Mehr müssen Sie nicht tun, Sie sind nun als Empfänger registriert.

Datensicherheit ist gewährleistet

Wollen Sie eine Zeit lang keine Nachrichten mehr erhalten, schicken Sie einfach eine Nachricht mit dem Wort "pause" (ohne Anführungszeichen) an den Kontakt. Ab sofort werden die WhatsApp-News ausgesetzt. Wenn Sie den täglichen Newsletter wieder bekommen möchten, senden Sie wieder eine Nachricht mit dem Wort "start" (ohne Anführungszeichen). Wollen Sie den Nachrichtendienst dauerhaft abbestellen, schicken Sie eine Nachricht mit dem Wort "stop" (ohne Anführungszeichen). Sie werden dann automatisch aus dem Newsletter ausgetragen.

Sie müssen sich zudem keine Sorgen um Ihre Daten machen. Informationen zu Name, Mobilnummer und Gerät landen verschlüsselt bei unserem Dienstleister Whappodo. Dritte bekommen keine Einsicht in diese Daten.

Mit unserem Angebot sind Sie also laufend informiert – ohne in Ihre Mails schauen zu müssen oder selbst online zu recherchieren. Das übernehmen wir Redakteure für Sie. Bequemer geht es kaum: Melden Sie sich am besten gleich an!

Einfach und unkompliziert anmelden

  1. Nummer als Kontakt speichern (im euro-WhatsApp-Banner oben anklicken)
  2. WhatsApp-Nachricht mit dem Wort "start" (ohne Anführungszeichen) an diesen Kontakt schicken
  3. Nun sind Sie registriert
Franziska Niess

Datum

18. Oktober 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen