Zoom
Foto: Archiv

Infrastruktur

Ramsauer weist 750 Millionen Euro zu

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer hat die Infrastrukturprojekte vorgestellt, in die zusätzlich 750 Millionen Euro fließen sollen.

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer hat die Infrastrukturprojekte vorgestellt, in die zusätzlich 750 Millionen Euro fließen sollen. „Die zusätzlichen 750 Millionen Euro versetzen uns in die Lage, nächstes Jahr wichtige Baumaßnahmen bei Bundesfernstraßen und Bundeswasserstraßen zu beschleunigen“, sagt Ramsauer einer Meldung zufolge. Mit rund 60 Prozent der 570Millionen Euro sollen laufende Neubauvorhaben im Straßenbau beschleunigt werden. Mit rund 30 Prozent der Mittel können 32 neue Straßenbauprojekte begonnen werden. Von den für die Bundeswasserstraßen vorgesehenen 140 Millionen Euro fließen rund 54 Prozent in dringende Erhaltungsmaßnahmen. Rund 16 Prozent in die Verstärkung laufender Aus- und Neubaumaßnahmen. Und 30 Prozent fließen in neue Projekte wie die zweite Schleusenkammer Trier. Mit 40 Millionen Euro für die Bundesschienenwege wird laut Bundesverkehrsministerium ein „Sonderprogramm Lärmschutz Schiene“ finanziert.

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Datum

14. Dezember 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.