Tesla Semi Zoom
Foto: Tesla

Fercam ordert Tesla-Lkw Semi

Für Bestellung in die Trickkiste gegriffen

Der italienische Logistikdienstleister Fercam will den E-Lkw Semi von Tesla in seine Flotte integrieren. Die Bestellung musste das Unternehmen über Umwege tätigen, da das Fahrzeug zunächst exklusiv in den USA und in Kanada zu haben ist.

Um den Tesla-Lkw bestellen zu können, habe Fercam das US-amerikanische Partnerunternehmen MAO geholfen. Wie der Logistikdienstleister berichtet, soll der Lkw kurz nach Eintreffen in der MAO-Niederlassung in New Jersey nach Europa exportiert werden.

"Wenn der Tesla Semi das hält, was bei seiner offiziellen Vorstellung versprochen wurde, dann wird dies eine wahre Revolution im Schwerverkehr bewirken. Wir sind sehr froh, dass es uns gelungen ist, den Truck zu bestellen, wodurch wir zu den ersten Unternehmen gehören, denen dieses technologisch revolutionäre Fahrzeug ausgeliefert wird", erklärt Fercam-Geschäftsführer Hannes Baumgartner.

Nach Informationen des Online-Portals ecomento.de hat die kanadische Supermarktkette Loblaws bereits 25 Fahrzeuge bestellt, der US-Einzelhandelskonzern Wal-Mart 15 Tesla-Lkw. Die US-Unternehmen J.B. Hunt, Ryder Systems und Meijer zeigen demnach ebenfalls Interesse. Auch der litauische Großspediteur Girteka plant, den Semi zu kaufen.

Franziska Niess

Datum

22. November 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Michael Tobiasch, Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Analyse/Optimierung von Prozessen und deren IT-Unterstützung Michael Tobiasch Softwareauswahl und -einführung
Michael Tobiasch berät Speditionen und Logistikunternehmen unter anderem bei der Auswahl von… Profil anzeigen Frage stellen
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.