ZF darf Wabco übernehmen

Go der US-Wettbewerbshüter

Trend-Guide 2018 Automatisierung Foto: ZF

US-Wettbewerbsbehörde gibt grünes Licht. Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen darf Wabco übernehmen – unter einer Bedingung.

Die Übernahme des US-Bremsenherstellers Wabco durch den deutschen Autozulieferer ZF Friedrichshafen ist fast perfekt. Damit die US-Kartellaufsicht dem Anfang 2019 eigefädelten rund 6,2 Milliarden Euro schweren Deal aber endgültig zustimmt, muss das Unternehmen noch eine Bedingung erfüllen, wie das US-Justizministerium mitteilt.

Verkauf von Tochtergesellschaft

Um eine marktbeherrschende Stellung in Nordamerika zu verhindern, muss sich Wabco von der erst 2017 übernommenen Tochtergesellschaft R. H. Sheppard trennen. Der Grund: Neben Sheppard ist dort ZF der einzige Anbieter von Lenkungskomponenten für große Nutzfahrzeuge.

Es geht um eine Schlüsseltechnologie

Die die EU-Kommission und die Wabco-Aktionäre haben der Übernahme bereits zugestimmt. Da ZF Friedrichshafen bislang die Kompetenzen für Nutzfahrzeug-Bremssysteme fehlt, dürfte der Konzern der Auflage bald nachkommen. Schließlich handelt es sich dabei um eine Schlüsseltechnologie, die der Zulieferer vom Bodensee dringend fürs automatisierte Fahren braucht.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.