Schließen

Transportwelt

Gabi schlägt den Gotthard durch

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Die Tunnelbohrmaschine Gabi 1 hat es getan: Am 16. Juni um 12 Uhr mittags durchbrach sie die letzten Meter Fels von Erstfeld nach Amsteg und sorgte so für den Durchschlag der Oströhre des Gotthard-Basistunnels. Gabi legte in 18 Monaten eine Strecke von 7,2 Kilometern durch Schweizer Fels zurück und ist damit ein halbes Jahr früher als geplant in Amsteg angekommen. Der Durchschlag der Tunnelröhre erfolgte nach Angaben von Alptransit Gotthard mit sehr hoher Genauigkeit. Die Abweichung sei mit weniger als einem Zentimeter horizontal und vertikal äußerst gering. Dank Gabis Hilfe konnte somit der zweitletzte von insgesamt vier Durchschlägen gefeiert werden. Damit seien vom 153,5 Kilometer langen Tunnelsystem am Gotthard 133 Kilometer oder 87 Prozent nun ausgebrochen. Der Hauptdurchschlag zwischen Sedrun und Faido soll gemäß Bauprogramm Anfang 2011 erfolgen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Polizei Sind alle Polizisten Beamte? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.