Schließen

Run auf Förderprogramm

Interesse an Gas-Lkw ungebrochen

Paneuropa Foto: Timo Lutz/Alternoil

Der Umstieg auf LNG lohnt sich für Flottenbetreiber weiterhin. Davon ist die Initiative Zukunft Gas überzeugt, die sich durch steigende Zulassungszahlen bestätigt fühlt.

Die Nachfrage nach Gas-Lkw hält an. Die Interessengemeinschaft Zukunft Gas, der knapp 130 Unternehmen aus der Energiewirtschaft angehören, macht das an höheren Erdgasmengen, steigenden Zulassungszahlen bei CNG- und LNG-Fahrzeugen sowie einem positiven Echo auf das EEN-Förderprogramm fest.

Die Absatzmenge von flüssigem Erdgas (LNG) an den deutschen LNG-Tankstellen habe sich im Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr verdreifacht, teilt die Initiative Zukunft Gas unter Verweis auf eine aktuelle Erhebung mit. Auch der Tankstellenausbau schreite weiter voran, die Zahl der LNG-Stationen in Deutschland sei auf 46 gestiegen. „Viele weitere Tankstellen werden im laufenden Jahr ihren Betrieb aufnehmen“, kündigt das Branchenbündnis an.

87 Prozent der geförderten Fahrzeuge sind LNG-Lkw

Großes Interesse erkennt Zukunft Gas auch am Förderprogramm Energieeffiziente und/oder CO2-arme schwere Nutzfahrzeuge (EEN). Unter den bis Ende 2020 beantragten 5.034 Fahrzeugen waren demnach 4.355 LNG-Lkw – eine Quote von 87 Prozent. Weitere zwölf Prozent seien auf CNG-Lkw (602 Fahrzeuge) entfallen. Die Einschätzung von Zukunft Gas: „Fahrzeuge mit Elektromotor spielen im Schwerlastbereich damit praktisch keine Rolle.“

Lesen Sie auch Alternoil mit 16 Standorten Bio-LNG im ganzen Land

Auch die Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) spricht laut Zukunft Gas eine deutliche Sprache: Mit fast 1.400 neu zugelassenen Erdgas-Fahrzeugen habe das Segment der Zugmaschinen im Jahr 2020 einen Rekord verzeichnet – das entspreche einem Zuwachs von mehr als 80 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch bei den Erdgas-Lkw über zwölf Tonnen seien die Neuzulassungen um 31 Prozent gestiegen.

„Der alternative Kraftstoff Erdgas ist im Schwerlastverkehr – besonders in Form von LNG – praktisch alternativlos“, sagt Dr. Timm Kehler, Vorstand von Zukunft Gas. „Logistiker profitieren von hohen Reichweiten und zügigen Tankvorgängen ohne unnötige Standzeiten.“ Kehler ist überzeugt, dass sich ein Umstieg auf Erdgas weiterhin auch finanziell lohnt – zum einen durch die bis 2023 gewährte Mautbefreiung, zum anderen durch Kaufanreize.

Lesen Sie auch Geplanter Vergleich mit Oberleitungs-Lkw: batterieelektrischer Mercedes-Benz eActros fährt seit Januar auf zukünftiger Oberleitungsstrecke E-Lkw übernimmt neue Aufgaben eActros fährt auf der Oberleitungsstrecke

Zwar sieht das Bundesverkehrsministerium (BMVI) in dem Ende dieses Monats auslaufenden EEN-Programm aktuell keine Förderung von Gasfahrzeugen mehr vor. Doch können Unternehmen von der Abwrackprämie profitieren, die auch für Gas-Lkw gilt. Voraussetzung ist die nachgewiesene Verschrottung eines Lkw der Klassen Euro 5 und schlechter. Noch bis 15. April können Unternehmen entsprechende Anträge einreichen.

Daimler sieht Mautbefreiung für LNG kritisch

Der Fahrzeugbauer Daimler, der keine LNG-Lkw fertigt, sieht die Vorteile für Gasfahrzeuge weiterhin kritisch. Er ist von den Vorteilen batterie-elektrisch betriebener Nutzfahrzeuge überzeugt. „Gasfahrzeuge sind bei der Maut mit Null-Emissions-Fahrzeugen gleichgestellt, das halten wir für eine Überförderung“, erklärte Dr. Manfred Schuckert, Leiter des Bereichs Emissionen und Sicherheit bei Daimler Nutzfahrzeuge, vorige Woche gegenüber eurotransport.de bei einem Pressegespräch. Ein adäquater Mautvorteil für Gas-Lkw beläuft sich seiner Ansicht nach auf ein bis zwei Cent je Kilometer, eine Mautbefreiung sei dagegen nicht gerechtfertigt.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Leserwahl 2021
Leserwahl 2021 Letzte Chance Preise im Wert von 100.000 Euro zu gewinnen!

Hauptgewinn: IVECO Daily Hi-Matic Natural Power!

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.