Profitest Drehmomentschlüssel

Für den sicheren Dreh

Foto: Carsten Lange

Nur mit Drehmomentschlüsseln lassen sich Schraubverbindungen exakt anziehen. Im Praxistest diesmal: zwei Modelle mit 3/4 Zoll.

Drehmomentschlüssel sind für jede Werkstatt ein Muss. Der Grund ist einfach: Viele Schraubverbindungen müssen mit einem Drehmoment angezogen werden, das vom Hersteller vorgegeben ist. Nur dann sitzt die Verbindung sicher. Mit Drehmomentschlüsseln lässt sich der vorgegebene Wert genau einstellen, sodass Fehler beim Anziehen ausgeschlossen sind. Die Schraubverbindung ist nach dem Anziehen nicht zu lose, aber auch nicht zu fest, sondern genau richtig.

Foto: Carsten Lange
Gleichwertige Konkurrenten: Der Gedore Dremometer DNR (o.) und der Hazet 5145-3CT hinterließen im ­Praxistest einen zuverlässigen Eindruck.

3/4-Zoll Drehmomentschlüssel von Hazet und Gedore

In unserem Praxistest geht es diesmal um Drehmomentschlüssel mit 3/4 Zoll. Wir haben im Test zwei Modelle von ­Hazet und Gedore, die von den Herstellern kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Beide Werkzeuge sind made in Germany. Wie immer bei unseren Tests werden die Produkte in die täglichen Arbeitsabläufe unserer Testwerkstatt eingebunden. Die Mechaniker geben dann ihr Urteil dazu ab.Der Test fand in der Werkstatt des Nutzfahrzeugspezialisten und Fahrzeugbauers GSS Nutzfahrzeuge in Langenbernsdorf statt. Fahrzeugtechniker Maik Hanselmann fasst seine Beobachtungen und die seiner Kollegen zusammen. Wie immer nehmen wir kein Ranking vor, sondern erläutern für jedes Produkt die Eindrücke, die die Werkstattmitarbeiter gewonnen haben. Kriterien, die wir für diesen Test verwenden, sind Ausstattung/Verarbeitung sowie Ergonomie/Komfort.Typische Einsatzzwecke, für die die Mechaniker bei GSS die Drehmomentschlüssel verwendet haben, sind das Festziehen von Radmuttern und von Briden, also den Befestigungen von Kränen am Rahmen. Fehler dürfen dabei ebenso wenig passieren wie beim Festziehen von Zylinderkopfschrauben oder von Bremssattelschrauben.

Foto: Hazet
Drehmomentschlüssel 5145-3CT von Hazet

Drehmomentschlüssel 5145-3CT von Hazet

Das Modell ist laut Hazet konzipiert für den „rauen Werkstatteinsatz“ und für ein breites Einsatzspek­trum, nicht nur für Nutzfahrzeuge, sondern auch für Pkw und Zweiräder. Das Werkzeug mit einer Länge von 1.271 Millimetern und 32 Zähnen weist einen Dichtring auf, der Schutz vor Fremdkörpern bietet. Der Griff aus Kunststoff ist ­optimiert für eine leichtere Kraftübertragung. Das gewünschte Drehmoment lässt sich über eine Einstellhilfe vornehmen: Rastpunkte gewährleisten ein schnelles und sicheres Einstellen durch Drehen des Griffs. Der eingestellte Wert kann über eine Rastfunktion am Drehkranz verriegelt werden. Der Minimum-Maximum­bereich beträgt 300 bis 800 Nm. Der Drehkranz ist in Dreiecksform gehalten und verhindert das unkontrollierte Weg­rollen des Drehmomentschlüssels. Die Nm-Skala ist kontrastreich und lässt sich gut ablesen, wobei die Skalenhülse dank der Laserbeschriftung eine dauerhafte Lesbarkeit bietet. Die Genauigkeit des Skalenwerts gibt Hazet mit plus/minus drei Prozent an.

Foto: Hazet
Drehmomentschlüssel 5145-3CT von Hazet

Der Umschalthebel bietet einen Links- und Rechtslauf. Das Werkzeug ist Teil der Werkzeug­serie 5000-3CT, die den Bereich von 1 bis 800 Nm abdeckt. Hazet weist darauf hin, dass bei der 5000er- und 6000er-Baureihe in Langzeitdauertests nachgewiesen wurde, dass ein Zurückdrehen auf den kleinsten Skalenwert nicht mehr erforderlich ist. Geprüft worden ist das Werkzeug nach diversen DIN-Normen. Erhältlich ist ein Knarren-Reparaturset, das vom Kunden selbst montiert werden kann. Das Gewicht beträgt 6,3 Kilogramm. Das Urteil: Auf unseren Tester Maik ­Hanselmann wirkt das Werkzeug „wie aus einem Guss“, es ist aus Werkzeugstahl gefertigt und sei gut verarbeitet. ­Hanselmann liegt es „gut in der Hand“. „Damit kann man hervorragend arbeiten“, sagt er. Aktionspreis von Hazet bis zum 28.2.2021: 560 Euro (netto).

Foto: Gedore
Drehmomentschlüssel Dremometer DNR Set von Gedore

Drehmomentschlüssel Dremometer DNR Set von Gedore

Der Drehmomentschlüssel von Gedore besteht aus drei Teilen: einem Aufsteckrohr aus Aluminium, einer rechtslaufenden Aufsteckknarre und einem Dremometer. „Der Drehmomentschlüssel kann auseinandergebaut werden, sodass er leichter transportiert werden kann“, bemerkt Hanselmann. Der Anzugsbereich beträgt 155 bis 760 Nm. Gedore weist darauf hin, dass es sich um ein „fehlerfrei bedienbares Werkzeug“ han­dele. Egal, wo man die Kraft setze, in der Griffmitte oder an anderer Stelle, ob beidhändig oder mit Verlängerungsrohr: Immer werde das eingestellte Drehmoment exakt erreicht, ohne dass sich der Wert verschieben könne. Bewirkt wird das laut Hersteller durch die einachsige Lage von Drehpunkt und Antriebsvierkant. Der Einfachhebel ermögliche ein Anziehen ohne Messwertverschiebung. Justiert ist der Drehmomentschlüssel auf eine maximal zulässige Abweichung von plus/minus drei Prozent. Die Genauigkeit, aber auch eine lange Lebensdauer wird laut Gedore durch die optimal aufeinander abgestimmten Hebel erreicht.

Foto: Gedore
Drehmomentschlüssel Dremometer DNR Set von Gedore

Der Nm-Wert kann präzise über eine Noniusskala mit einer Auflösung von 1 Nm eingestellt werden. Der Griff bietet eine Griffmittenmarkierung, wie sie von der DIN 6789 gefordert wird, zudem entspricht das Werkzeug diversen DIN-Normen. Was unserem Tester sehr gut gefällt, ist einerseits der gerändelte Griff, der für eine hohe Griffigkeit sorgt, andererseits das Gewicht. 4,8 Kilogramm bringt der Drehmomentschlüssel auf die Waage, wie Hanselmann festgestellt hat. Das Urteil: „Wir haben hier ein Werkzeug vorliegen, das einen robusten und gut verarbeiteten Eindruck macht trotz des geringen Gewichts. Es mag durchaus Kollegen geben, die zu schätzen wissen, dass man den Dreh­momentschlüssel auseinandernehmen kann.“ Aktionspreis von Gedore bis zum 31.3.2020: 729 Euro (netto).

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.