N 24 Transportwelt: Gefährlicher Kohlestaub

Der Berliner Fernsehsender N 24 zeigt am Freitag, den 25. September 2009, um 18.30 Uhr eine weitere Folge von „N 24 Transportwelt – Das FERNFAHRER-Magazin“. ...

In der aktuellen Ausgabe geht es um ein für Deutschland ungewöhnliches Stauvermeidungssystem, dass rund um Frankfurt praktiziert wird: Erreicht der Verkehr eine Dichte von mehr als 6.000 Fahrzeugen pro Stunde, werden die Seitenstreifen freigegeben. Ob und wie das System funktioniert zeigt N 24 Transportwelt. Der zweite Beitrag beschäftigt sich mit der Truck Trial Europameisterschaft 2009. Die Natur mit einem Lkw zu beherrschen ist nicht gerade einfach. Dass dabei auch einiges schief gehen kann, zeigt sich an den spektakulären Fehlversuchen, die das Fernsehteam zusammengestellt hat. Im Abschlussbeitrag zeigen die Reporter, wie schwierig der Transport von Braunkohlestaub ist. Braunkohlestaub dient in der Industrie als Brennstoff und gehört zur Gefahrgutklasse der selbstentzündlichen Brennstoffe. Präzision und Fingerspitzengefühl sind also beim Fahrer des Lkw gefragt.Wiederholungen der Sendung gibt es am Sonntag, den 27. September um 8.05 und um 16.05 Uhr sowie am Montag, 28. September, um 13.25 Uhr. Text: Georg Weinand Datum: 24.09.2009

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Beliebte Artikel Guido Meulenkamp, Meulenkamp Transporte Guido Meulenkamp gründet eigene Spedition "Kämpfen lohnt sich immer" Urteil in Gelsenkirchen Ruhrgebiet-Lebensader droht Fahrverbot