Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Marktübersicht

Reifen für die Baustelle

Foto: Michael Kern 9 Bilder

Biss müssen sie genauso haben wie Nehmerqualitäten. Reifen für den Bau brauchen spezielle Eigenschaften. Eine Marktübersicht.

23.03.2016 Michael Kern

Wie der Herr, so‘s Gescherr: Ein Kipper ist im Vergleich zum Straßenroller das weitaus komplexere Gebilde. Ähnliches gilt für die Besohlung, auf der sich das Baufahrzeug fortbewegt. Der Einsatz auf dem Bau verlangt ausgeprägtere und speziellere Eigenschaften als der Straßentransport. Sind es doch gerade die Eigenschaften der Bereifung, die insbesondere abseits des Asphalts – als verbindendes Element zwischen Antriebsstrang und Untergrund – über Fortkommen oder Steckenbleiben und damit über die Wirtschaftlichkeit des Fahrzeugs bestimmen.

Der entscheidende Unterschied beim Offroad-Pneu zum Straßenreifen ist: Werden die Antriebskräfte auf der Straße hauptsächlich durch Haftreibung übertragen, hängt das Fortkommen im Gelände in erster Linie von einem ganz anderen Faktor ab. Es braucht nämlich eine optimale Verzahnung zwischen Profil und Untergrund, um Traktion zu generieren. Grobstollige, teils auch laufrichtungsgebundene Profile sind das Mittel der Wahl, um dem Pneu genügend Biss zu verschaffen. Wobei aber kräftiges Zubeißen allein nur die halbe Miete ist. Denn schmiert das Profil schnell zu, ist es ebenso schnell vorbei mit der Grip-Herrlichkeit. 

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter