Schließen

Transportwelt

VTL auf dem Weg zum CO2-Fußabdruck

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Die Stückgutkooperation VTL aus Fulda macht beim Ermitteln eines CO2-Fußabdrucks pro Sendung Fortschritte. Angedacht ist, die Ergebnisse des im August begonnenen Projekts mit dem Institut für Nachhaltigkeit in Verkehr und Logistik (INVL) an der Hochschule Heilbronn im Mai auf der Fachmesse transport logistic vorzustellen. „Die Aufgabe ist viel komplexer als bei einer Komplettpartie, da auch viel mehr Partner involviert sind“, sagt INVL-Direktor Prof. Dr. Dirk Lohre im Gespräch mit trans aktuell. Neben Vor- und Hauptläufen gilt es, die Verbräuche sowohl im Haupthub in Fulda als auch in den drei Regionalhubs unter die Lupe zu nehmen. VTL-Geschäftsführer Andreas Jäschke bestätigt: „Wir gehen bewusst den mühsamen Weg.“ Die Ergebnisse müssen für ihn Hand und Fuß haben und nachvollziehbar sein. Um die Werte zu ermitteln, unternehmen INVL und VTL eine ganze Menge: Lohre und seine Mitarbeiter haben eine Woche lang alle relevanten Sendungs-, Strecken- und Verbrauchsdaten erhoben. Zunächst zehn VTL-Partner unterstützen das Projekt aktiv, sammeln die Daten und leiten sie an das INVL weiter. Im Januar wiederholt sich das Prozedere - bei den zehn Unternehmen ist dann erneut Daten sammeln angesagt. Anschließend werden die aus den Erkenntnissen gewonnenen Instrumente auf ihre Tauglichkeit überprüft und die restlichen VTL-Partner in das Projekt einbezogen. Am Ende soll eine Matrix entstehen, aus der Kunden anhand von Parametern wie Gewicht une Entfernung den CO2-Fußabdruck pro Sendung entnehmen können. In der zweiten Phase geht es darum, die CO2-Werte mit gezielten Maßnahmen noch weiter zu reduzieren. Was die konkreten Maßnahmen in Phase zwei angeht, schwebt Jäschke ein ganzes Bündel vor. Es reicht vom Umstellen der Flurförderzeuge auf Windstrom über die Nutzung von Photovoltaik beziehungsweise Geothermie, Fahrerschulungen oder dem Aufziehen von runderneuerten Reifen bis zur Kompensation in Form von Ökoprojekten. „Eine riesige Palette“, wie Jäschke betont.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten? Weiterbildung Kann man Module doppelt belegen und andere dafür weglassen? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG?
FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.