Schließen

Deutsches Verkehrsforum EU-Weißbuch nicht ausgewogen

thomas hailer, geschäftsführer deutsches verkehrsforum, 2011 Foto: Deutsches Verkehrsforum

Das EU-Weißbuch „Transport 2050“ betont die Ziele zur Reduktion von Kohlendioxid zu stark, während andere Verkehrsbereiche zu kurz kommen. Diese Ansicht vertritt Thomas Hailer, Geschäftsführer des Deutschen Verkehrsforums, im Interview mit trans aktuell.

Das Verkehrsforum will neben dem Erreichen der EU-Klimaziele stärker Maßnahmen in den Vordergrund rücken, die dem Mobilitätsbedürfnis gerecht werden, Wirtschaftswachstum anregen, einen einheitlichen europäischen Verkehrsraum verwirklichen, alle Verkehrsträger gleichermaßen stärken und damit die globale Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschafts- und Mobilitätsstandorts Europa sichern.

Wie dies geschehen soll, erläutert Hailer in der Ausgabe 16/2011 von trans aktuell auf Seite 9.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.