DAF: mehr Marktanteil, weniger Absatz

Der Lkw-Hersteller DAF zieht Bilanz für das krisengebeutelte Jahr 2009. Beim Absatz spürte der Hersteller die schwache Wirtschaft, beim Marktanteil konnte DAF in Deutschland zulegen.

In der stärksten Disziplin - bei den Sattelzugmaschinen - erzielte der Hersteller mit 3.488 Fahrzeugen einen Marktanteil von 17,7 Prozent; laut DAF so hoch wie nie in Deutschland. Beim Absatz musste DAF ein Minus von 35 Prozent hinnehmen. Außerdem setzte DAF 854 Fahrgestelle über 15 Tonnen in Deutschland ab. Insgesamt betrug die Zahl an neu zugelassenen Fahrzeugen hier 21.142 Fahrzeuge - 2008 waren es 9.985 Einheiten. In der schweren Klasse über 15 Tonnen konnte DAF seinen Marktanteil um 0,8 Prozentpunkte auf 10,6 Prozent steigern. In Deutschland wurden 4.342 Lkw zugelassen. In diesem Segment sank der Gesamtabsatz von 68.557 auf 40.904 Einheiten - ein Minus von 40 Prozent. Mit 4.897 neuzugelassenen Lkw ab sechs Tonnen steigerte DAF seinen Marktanteil in Deutschland auf 8,2 Prozent - ein Plus von 0,4 Prozentpunkten im Vergleich zu 2008. Der Gesamtmarkt schrumpfte. Hier setzte DAF 59.834 Fahrzeuge ab und musste einen Rückgang von 38,1 Prozent im Vergleich zu 2008 (96.592 Zulassungen) schlucken. Im leichten Gewichtssegment von 6 bis 15 Tonnen Gewicht setzte DAF 18.930 Fahrzeuge ab - ein Minus von 32,5 Prozent. Der DAF LF kam nach Angaben von DAF 555 Mal neu auf die Straße. Insgesamt betrug der DAF-Marktanteil in der leichten Klasse 2,9 Prozent - 0,4 Prozent weniger als 2008. Text: Susanne Spotz Datum: 20.01.2010

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Beliebte Artikel 35 Prozent weniger CO2 bis 2030 DB Schenker für strengere Grenzwerte Service-Roboter in Logistik und Medizin gefragt Logistik setzt auf Roboter