Marken
Themen
Artikel
Videos
Häufige Fragen
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ausgliederung wegen Schiedsverfahren

Toll Collect vor der Aufspaltung

Foto: DKV

Die Gesellschafter des Mautbetreibers Toll Collect müssen im August ihre Anteile abgeben. Der Bund sucht einen Nachfolger – oder könnte das Unternehmen Medienberichten zufolge erst einmal selbst übernehmen.

25.01.2018 Franziska Nieß

Nach Informationen des "Handelsblatt" soll der Mautbetreiber Toll Collect aufgespalten werden. Derzeit halten Daimler und Telekom jeweils 45 Prozent und Cofiroute zehn Prozent der Anteile an dem Berliner Unternehmen. Weil sie ihre Anteile abgeben müssen, schreibt der Bund diese derzeit aus. Einige große europäische Unternehmen wie IBM, Autostrade oder Eventim zeigen dem Bericht zufolge Interesse.

Da es in dem seit Jahren andauernden Schiedsverfahren bisher keine Einigung gab, könnte eine Aufspaltung der Gesellschaft die Folge sein. Derzeit seien drei Optionen im Gespräch: Die Risiken könnten zwar in der Gesellschaft verbleiben, der Geschäftsbetrieb jedoch in einer "New Corp." stattfinden. Der Betrieb könnte jedoch auch bei Toll Collect weitergehen und die neue Gesellschaft werde von den Alteigentümern mit allen Forderungen aus dem Schiedsverfahren gegründet. Bei der dritten Option spielt der Bund selbst die zentrale Rolle: Er könnte das Unternehmen Ende August übernehmen.

Dann wäre Toll Collect Bundeseigentum und die finanziellen Forderungen in Höhe von knapp zwei Milliarden Euro, die der Mautbetreiber wegen gekürzter Vergütungen vom Bund fordert, entfielen.

Der Bund wiederum fordert in dem Schiedsverfahren 5,6 Milliarden Euro von den Gesellschaftern, weil die Lkw-Maut auf Autobahnen nicht wie geplant im Jahr 2003, sondern erst 2005 erhoben werden konnte. Hinzu kommen Verzugszinsen von etwa zwei Milliarden Euro.

Neues Heft
FF 08 2018 Titel
Heft 08 / 2018 7. Juli 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kostenloser Newsletter
ETM Webshop
WhatsApp-Newsletter