Advertorial

Nutzfahrzeugsitze mit integriertem eCall

Titel-ISRI-Pathfinder-Fahrersitz-eCall Foto: ISRINGHAUSEN GmbH & Co. KG 3 Bilder
Anzeige

Ein erster Schritt in die autonom fahrende Nutzfahrzeugwelt: Die Zukunftsstudie Pathfinder von ISRINGHAUSEN mit integriertem eCall-System und intelligentem Bedienkonzept.

Der Fahrersitz mit integriertem eCall-System und das intelligente Bedienkonzept des Fahrer- und Beifahrersitzes demonstrieren einen ersten Schritt in Richtung Fahrerkabine autonom fahrender Nutzfahrzeuge der Zukunft.

Der Fahrersitz bildet die Schaltstelle der Kommunikation zwischen Fahrzeug und Notrufzentrale beim Eintreten eines Unfalles oder einer Notsituation. Eine im Sitz verbaute, intelligente Steuerung mit Crash-Sensor und GSM-Einheit erfasst die Unfallsituation, lokalisiert den Unfallort und löst automatisch einen Anruf in der Notrufzentrale aus. „Die Platzierung des eCall-Systems im Sitz hat wesentliche Vorteile. Betrachtet man einen verunfallten LKW, ist der Sitz oft eines der Bestandteile im Führerhaus welches noch funktionstüchtig ist. Integrierte Lautsprecher und Mikrofone in Kopfhöhe begünstigen eine gute Verständigungssituation mit der Notrufzentrale“, so Michael Steinmetzer, Entwicklung ISRINGHAUSEN. Wichtige Informationen, wie der Zustand des Fahrers, Angaben zu weiteren Insassen und zur Art der Ladung können bereits vor Eintreffen der Rettungskräfte übermittelt werden und entscheidende Hinweise für eine erfolgreiche Rettung liefern.

Das eCall-System im Pathfinder Sitz kann zudem auch manuell ausgelöst werden. Ein Knopf im Bereich des seitlichen Sitzbedienfeldes ermöglicht ein schnelles Auslösen der Notruffunktion, wenn der Fahrer Zeuge eines Unfalls wird oder sich in einer Notsituation befindet.

Eine Nachrüstung im LKW ist problemlos möglich, da sich das eCall-System im Sitz befindet und losgelöst von der Fahrzeugelektronik funktioniert.

Technische Innovationen und Zukunftsstudien aus dem Bereich der Sitztechnik präsentiert ISRI in diesem Jahr im September in Hannover auf der IAA NFZ 2018.

www.isri.de

ISRINGHAUSEN

ISRINGHAUSEN - ein Unternehmen der AUNDE Group – ist eines der führenden Unternehmen für die Entwicklung und Fertigung innovativer Sitzsysteme sowie Technischer Federn.

ISRINGHAUSEN verfügt in 20 Ländern über 52 Werke zur Fertigung von Fahrer-, Beifahrer-, und Passagiersitzen für LKW, Vans, Transporter, Busse, Minibusse und Off-Road Fahrzeugen.

ISRINGHAUSEN Produkte sind für unterschiedlichste Anforderungen maßgeschneidert entwickelt und zeichnen sich durch Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit und höchste Qualität aus.

Von der Produktidee, exklusivem Design, Styling und Entwicklung bis hin zur Prototypen- und Serienproduktion bietet ISRINGHAUSEN seinen Kunden einen umfassenden Service. Aus Werken mit optimaler Fertigungstiefe, individuellem JIT/JIS Service und weltweiter Präsenz werden die Partner beliefert.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Beliebte Artikel Fiat Professional Talento Sportivo Shuttle Fiat Talento Sportivo Shuttle Sportliches Sondermodell mit sieben Sitzen DocStop, Rainer Bernickel, Joachim Fehrenkötter, DocStop-Rufnummer Europaweite Anlaufstellen DocStop weitet Netzwerk aus