Schließen

Ab sofort: Durchfahrtsverbot in Köln

Schwere Lkw dürfen nicht mehr in die Innenstadt

Lkw-Verbot in Köln Foto: Pixabay; Montage: Monika Haug

Lkw mit mehr als 7,5 Tonnen dürfen ab sofort nicht mehr durch Kölner Innenstadt, VVWL beklagt unpraktikable Ausweichrouten auf Autobahnring.

Ab sofort dürfen Lkw mit einem Gewicht von mehr als 7,5 Tonnen nicht mehr durch die Kölner Innenstadt fahren. Anlieferungen sollen jedoch laut Mitteilung der Stadtverwaltung trotzdem weiterhin möglich sein. Die bereits angekündigte Durchfahrtverbotszone befindet sich in Gebieten links und rechts des Rheins, Ausweichrouten für Lkw-Verkehre befinden sich auf dem übergeordneten Straßennetz (siehe Karte zum download unten). Mit diesem Teil aus der zweiten Fortschreibung des Kölner Luftreinhalteplans erhofft sich die Stadt nach eigenen Angaben eine deutliche Entlastung vom schweren Lkw-Verkehr in der Innenstadt.

Die Bezirksregierung Köln teilt mit, dass sie sich auch nach Abwägung der von der IHK Köln und Vertretern der Logistikbranche vorgebrachten Bedenken für die Einführung der Lkw-Durchfahrtsverbotszone einschließlich der Rheinuferstraße für deren Einführung entschieden hat. Zu Beginn dieser Woche hatten sich Branchenvertreter mit Bezirksregierung Köln und Stadtverwaltung ausgetauscht und wollen weiter im Gespräch bleiben. In den kommenden Wochen soll die Situation der vom Durchfahrtsverbot Betroffenen detailliert ermittelt werden, beispielsweise die Anzahl der Fahrten und die Schadstoffklassen der Lkw. Auf dieser Grundlage sollen dann Ausnahmegenehmigungen diskutiert werden – wie etwa für den kombinierten Verkehr.

Verband Verkehrswirtschaft und Logistik NRW (VVWL)

Der Verband Verkehrswirtschaft und Logistik NRW (VVWL) sieht in dieser Maßnahme ein großes Problem von landesweiter Bedeutung und geht davon aus, dass durch diese Sperrung die Luftqualität insgesamt verschlechtert wird. „Es geht nicht nur um ein paar zusätzliche Kilometer“, erläutert Dr. Christoph Kösters, Hauptgeschäftsführer des Logistikverbandes VVWL. „Aufgrund der längeren Strecke und der Staulage auf dem Kölner Autobahnring schaffen die Lkw statt durchschnittlich drei nur noch maximal zwei Rundläufe, um den Hafen mit der Industrie im Kölner Süden zu verbinden.“ Dies mache den umweltfreundlicheren Verkehrsträger Binnenschiff gegenüber einem Direkt-Lkw unattraktiver, so dass wahrscheinlich für die gesamte Containerverkehrsstrecke ab den Seehäfen bis nach Köln eine Verlagerung von der Wasserstraße auf den Lkw eintreten werde.

Konkret moniert der Verband, dass eine mögliche Ausweichstrecke für die Route vom Niehler Hafen über die B51 in den südlichen Chemiegürtel Köln über die A1 und die A4 doppelt so lang ist. Eine im Luftreinhalteplan als „erlaubte und priorisierte Lkw-Route“ vorgeschlagene und wesentlich kürzere Strecke dagegen sei für den Containerverkehr ungeeignet, da am Brückenbauwerk Innere Kanalstraße Ecke Hornstraße eine Durchfahrtsbeschränkung für Fahrzeuge ab 3,6 Metern Höhe ausweist. Andere geeignete Ausweichmöglichkeiten bestehen laut VVWL nicht. Der Verband fordert, eine Lösung für den Güterverkehr zwischen dem Niehler Hafen und der südlichen Kölner Chemieregion zu finden und eine Ausnahmegenehmigung für Fahrzeuge zu definieren, die den Niehler Hafen ansteuern.

Download Karte Lkw-Durchfahrtverbotszone Köln (PDF, 2,78 MByte) Kostenlos
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.