Schließen

60 Partner unterzeichnen Vertrag

Bündnis für Mobilität in NRW

Foto: pressmaster/Fotolia

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat unter der Federführung von Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) ein Bündnis für Mobilität ins Leben gerufen. Mehr als 60 Partner machen bereits mit.

Den Partnern geht es nach Angaben der Landesregierung Nordrhein-Westfalen zum einen um eine funktionierende und bedarfsgerechte Infrastruktur. Zum anderen sollen die Potenziale der Digitalisierung für neue Mobilitätskonzepte genutzt werden. "Um nachhaltige Lösungen zu erarbeiten, müssen wir gemeinsam die Chancen der Digitalisierung nutzen", erklärte Nordrhein-Westfalens Verkehrsminister Hendrik Wüst bei der Gründungsveranstaltung.

Zudem wollen die Projektbeteiligten Planungs- und Bauprozesse beschleunigen und vereinfachen. Die Entwicklung und Anwendung frühzeitiger Beteiligungsformate bei Infrastrukturvorhaben werde ebenfalls vorangetrieben. Das Bündnis kooperiere mit der neu gegründeten Abteilung im Verkehrsministerium "Grundsatzangelegenheiten der Mobilität, Digitalisierung und Vernetzung" und werde von der gesamten Landesregierung getragen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Polizei Sind alle Polizisten Beamte? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.