Unfall: Adressen von Zeugen notieren

Fahrer sollten sich nach einem Verkehrsunfall unbedingt nach Zeugen umsehen. Das rät die Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer.

Dabei sollte sich Betroffene immer die Namen und Adressen von Passanten notieren, die den Unfall beobachtet haben. Das gelte auch, wenn noch andere im Auto saßen. Denn unbeteiligte Zeugen wirkten vor Gericht glaubwürdiger als Mitfahrer.

Im September hat die Polizei 203 800 Verkehrsunfälle aufgenommen, rund 1,7 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt mitteilt. Innerhalb der ersten neun Monate dieses Jahres wurden mit rund 1,7 Millionen Unfällen allerdings etwas weniger als zuvor erfasst. Zwar passierten mehr Karambolagen mit Verletzten (plus 4,6 Prozent), dafür gab es weniger Unfälle mit ausschließlich Sachschaden (minus 2,3 Prozent).



Datum

22. November 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Björn Kränicke, Experte für Aus- und Weiterbildung BKF Björn Kränicke Aus- und Weiterbildung BKF
Koordinator des CompetenceCenters Transport-Logistik und zuständig für die Entwicklung und Pflege… Profil anzeigen Frage stellen
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen