Shell stellt Lkw-Studie vor Zoom

Transportwelt: Shell stellt erste Lkw-Studie vor

Die Güterverkehrsleistung wird mittelfristig auf über eine Billion Tonnenkilometer anwachsen und die Fahrleistung schwerer Lkw wird sich dabei verdoppeln. Das ist zusammengefasst das Ergebnis der ersten Shell Lkw-Studie, die der Ölkonzern in Zusammenarbeit mit dem Institut für Verkehrsforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) unter dem Titel „Fakten, Trends und Perspektiven im Straßengüterverkehr bis 2030“ erstellt hat. „Pkw erbringen heute etwa 85 Prozent der Gesamtfahrleistungen auf der Straße, verbrauchen gut zwei Drittel der Kraftstoffe und emittieren ebenfalls etwa zwei Drittel der CO2- Emissionen des Straßenverkehrs. Die Bedeutung des Lkw wird jedoch in den kommenden Jahren zunehmen. Deshalb hat Shell jetzt erstmals eine Studie für den Güterkraftverkehr vorgelegt“, erkärt der Chefvolkswirt der Shell in Deutschland, Dr. Jörg Adolf. In diesem Zusammenhang geht Shell auch davon aus, dass die Verkehrsleistung bis 2030 auf über 1.000 Mrd. Tonnenkilometer ansteigen wird. „Vor allem die Fahrleistungen von schweren Lkw steigen stark - sie werden sich bis 2030 nahezu verdoppeln“, erklärt der wissenschaftliche Projektleiter vom DLR, Dipl.-Ing. Andreas Lischke. Glaubt man der Studie, könnte sich, angesichts dieser Entwicklung, die Zahl der in Deutschland zugelassenen Nutzfahrzeuge bis 2030 von 2,5 Millionen Einheiten auf drei Millionen erhöhen. Die gesamte Studie ist bei Shell (www.shell.de/lkwstudie) kostenfrei erhältlich.

Datum

30. April 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.