Max Goll Zoom
Foto: Thomas Küppers

Schwertransporte

Privatfirmen sollen Schwertransporte begleiten

Statt der Polizei sollen künftig private Unternehmen Schwertransporte begleiten. Darin sind sich Bund und Länder einig.

Zu klären sei im Vorfeld unter anderem, wie viele Begleitfahrzeuge notwendig seien, oder wie sie ausgerüstet sein müssen. Das berichtet das Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein. Demnach könnten die notwendigen bundeseinheitlichen Rechtsänderungen in Kraft treten, sobald diese Fragen geklärt sind. Damit sei im Laufe des Jahres 2014 zu rechnen. "Die Begleitung von Schwerlasttransporten ist eine Aufgabe, die nicht zwingend und ausschließlich von der Polizei erledigt werden muss", sagt Innenminister Andreas Breitner.

Es gebe demnach Unternehmen, die auf diese Aufgabe spezialisiert sind. Laut Breitner könnten amtlich anerkannte Sachverständige die Kontrolle zu Beginn des Transports übernehmen. Es gebe nur noch wenige Ausnahmefälle, in denen man aus Sicherheitsgründen nicht auf Polizeibegleitung verzichten könne, weil der Verkehr von den Beamten geregelt werden müsse. Laut Innenministerium führen Bund, Länder und Transportwirtschaft bereits seit 2008 über dieses Thema, auch da Jahr für Jahr immer mehr Polizeikräfte bei Schwertransporten gebunden seien. Zwar habe das Land Schleswig-Holstein im vergangenen Jahr 1,2 Millionen Euro für solche Einsätze eingenommen. Allerdings will Breitner den Einwand nicht gelten lassen, diese Einnahmen könnten dem Land fehlen. "Die Polizei muss sich auf ihre Kernaufgaben Einsatz und Ermittlung konzentrieren", sagt Breitner. Zudem überstiegen die Personal- und Sachkosten die Einnahmen.

Datum

2. September 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Michael Tobiasch, Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Analyse/Optimierung von Prozessen und deren IT-Unterstützung Michael Tobiasch Softwareauswahl und -einführung
Michael Tobiasch berät Speditionen und Logistikunternehmen unter anderem bei der Auswahl von… Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen