Lkw-Fahrer Jörg Ballsieper ist der #x84;Highway Hero#x93; im August Zoom

: Lkw-Fahrer Jörg Ballsieper ist der „Highway Hero“ im August

Am Abend des 5. Juli 2010 stand Jörg Ballsieper mit seinem Lkw in einem Stau auf der A 3 in Richtung Passau, als ein Autotransporter aus Dänemark nahezu ungebremst auf Ballspiepers Wechselbrücken-Anhänger auffuhr.

Danach schob sich der Lkw links an Ballsiepers Fahrzeug vorbei und schlug auf 250 Meter eine Schneise der Verwüstung in die stehende Fahrzeugkolonne. Die Insassen dieser Fahrzeuge wurden zum Glück alle nur leicht verletzt. Ballsieper, selbst leicht verwundet, zögerte keine Sekunde und rannte zum Lkw des dänischen Kollegen. Der Motor lief noch und brennbare Flüssigkeiten tropften aus dem Wrack. Ballsieper zog als Erstes den Zündschlüssel, um einen Brand zu vermeiden, da der Däne eingeklemmt war und nicht ohne schweres Gerät befreit werden konnte. Der Unfallfahrer wies eine offene Schädelfraktur auf und blutete sehr stark. Jörg Ballsieper war zu diesem Zeitpunkt völlig auf sich gestellt, da ihm niemand half. Es gelang ihm jedoch, mit Handtüchern aus dem Fahrerhaus die Blutung zu stoppen und den Kopf des Verletzten zu stabilisieren. Erst danach bricht er selbst unter Schock und vor Erschöpfung zusammen. Der Vorfall auf der A 3 war jedoch nicht die erste mutige Aktion von Jörg Ballsieper. Bereits im März 2009 kam er einer verunfallten Autofahrerin zu Hilfe, die sich mit ihrem Fahrzeug überschlagen hatte. „Für mich ist es selbstverständlich. Wenn ich sehe, dass jemand Hilfe benötigt, dann helfe ich“, so Jörg Ballspieper. Er hofft nur, dass sein Beispiel Schule macht. Denn er erlebte bei beiden Unfällen, wie Verkehrsteilnehmer einfach wegschauten und Schaulustige sogar die Rettungsarbeiten behinderten. „Es sind bestimmt hundert Autos in der Zeit vorbeigerast, kein Fahrer hielt an“, erinnerte er sich an den Unfall 2009. Als Anerkennung für seinen Einsatz ernannten Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Jörg Ballsieper jetzt zum „Highway Hero“ des Monats August. Im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion werden das ganze Jahr über Menschen ausgezeichnet, die besonnen, mutig und selbstlos andere Verkehrsteilnehmer vor Schaden bewahrt und so für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gesorgt haben. Text: Sandra Moser Datum: 20.08.2010

Datum

20. August 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Monique Müller, Anwältin in den Bereichen Zivilrecht und Familienrecht Monique Müller Anwältin Zivilrecht und Familienrecht
Mein Schwerpunkt liegt im Bereich des allgemeinen Zivilrecht, Familien- und Erbrecht. Profil anzeigen Frage stellen
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen