Scheuer, Ramsauer, Aktionsplan Güterverkehr, 2012 Zoom

Aktionsplan Güterverkehr: 14 von 82 Maßnahmen umgesetzt

Bei immer mehr Punkten springt die Ampel auf Grün. 14 der 82 im Aktionsplan Güterverkehr und Logistik festgehaltenen Maßnahmen sind inzwischen abgeschlossen.

Das gab Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer (CSU) bei der zweiten Güterverkehrs- und Logistikkonferenz seines Hauses bekannt. Mehr als 300 Teilnehmer waren dazu nach Hamburg gekommen.

Fortschritte gibt es laut Ramsauer etwa beim Ausbau der Lkw-Parkplätze. Ziel sei es, bis 2015 insgesamt 12.000 neue Stellplätze zu errichten. Allein 2.900 seien im vergangenen Jahr hinzugekommen – und in den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres weitere 450. Fortschritte sieht der Minister auch bei der Vermarktung des Logistikstandorts Deutschland im Ausland. „Logistics made in Germany muss zur Marke werden“, forderte er.

Ein weiterer Meilenstein beim Umsetzen des Aktionsplans: Auch der Feldversuch mit Lang-Lkw ist angelaufen. Erneut ermunterte Ramsauer Spediteure dazu, an dem Projekt teilzunehmen. Lob zollte er Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch (SPD), der auch das Hamburger Hafengelände für Langfahrzeuge zur Verfügung stellt. Erneut kritisierte Ramsauer Bundesländer, die zwar Ausnahmegenehmigungen in großer Zahl ausgeben, aber nicht am Feldversuch teilnehmen wollen.

Matthias Rathmann, trans aktuell Chefredakteur

Autor

Foto

Rathmann

Datum

25. Juni 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen
Prof. Dr.-Ing. Heinz-Leo Dudek, Experte für Telematik Heinz-Leo Dudek Telematik
Prof. Dr. Dudek ist Studiengangsleiter für das Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW Ravensburg… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.