eActros 600

Mercedes sagt der Reichweitenangst den Kampf an

15.10.2023

Der Mercedes-Benz eActros soll in der Nutzfahrzeugbranche die Wende bringen. Dank seiner Reichweite von mehr als 500 Kilometer ist ein Hauptargument gegen batteriebetriebene Lkw passe.

Allerdings stellt der eActros 600 auch ein paar Forderungen. Da wäre zum einen der Preis: immerhin zwei- bis zweieinhalbmal höher als für einen vergleichbaren Verbrenner-Actros. Zum anderen braucht er eine flächendeckende Lade-Infrastruktur. Und die fehlt derzeit noch.

Aber ein feines Stück Technik ist der eActros auf jeden Fall. Immerhin ist er die rund 530 Kilometer lange Strecke von Stuttgart nach Bozen in Südtirol ohne Ladestopp durchgefahren, und zwar mit 40 Tonnen im Schlepp. Und wenn man bedenkt, dass auf dieser Strecke jede Menge beachtliche Steigungen bewältigt werden mussten, bekommt man einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit des Neuen aus dem Hause Mercedes.

Wer also sehen will, wie die batterie-elektrische Zukunft in der Nutzfahrzeugewelt aussehen kann, der sollte in unser Video klicken!

eurotransportTV wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung von: Iveco, Schmitz Cargobull, Continental, Grammer, Kögel, SAF-Holland, Scania, Universal Transport und Ford Trucks.

Weitere Sendungen Zur Rubrik
Vom Traum zur Realität Mario Bruns' einzigartiger Scania-Hauber auf der Autobahn Neue Zusammenarbeit Warum eine Spedition ihren Fuhrpark mit Ford F-Max erweitert
Fahrermangel Ältere Lkw-Fahrer könnten einen Teil der Lücke schließen