Mercedes-Benz Sprinter 314 CDI (2019)

Transporter-Original im ersten Test

Mercedes-Benz Sprinter 314 CDI Foto: Thomas Kueppers 29 Bilder

Der neue Sprinter ist erstmals mit Frontantrieb und 9-Gang-Automatik zu haben. Zusammen mit dem 143-PS-Diesel zeigt er im ersten Test, ob diese Kombination aufgeht.

Die Kooperation mit VW ist lange passé. Das alte Sprinter-Modell ist abgelöst. Der Neue darf sich vom Start weg mit dem nagelneuen Entertainmentsystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience) schmücken. Und auch unter dem Blech hat Daimler seinem „Original“ einige Updates gegönnt. So rollt der Sprinter erstmals mit Frontantrieb und neun Gängen – automatisch eingelegt – vom Band. Im Testwagen komplettiert der 143-PS-Motor dieses Ensemble.

Dazu kommt die größte Ausbaustufe von MBUX, also mit üppigem 10,25-Zoll-Touchscreen im Breitbandformat samt Hochglanz-Finish. Seinen Job erledigt das System richtig gut. Im Zwiegespräch mit der charmanten Assistentin „Mercedes“ lassen sich unkompliziert Navi-Ziele eingeben – wahlweise althergebracht mit Straße und Ort oder über den Start-up-Dienst What3Words, der die Welt in kleine Quadrate unterteilt – oder auch die Sitzheizung aktivieren. Dabei kann das System noch einiges mehr. Ohne die Hände vom Lenkrad zu nehmen und übrigens auch ohne extra Tastendruck kann der Fahrer an Chef und Co. Nachrichten verschicken – eine entsprechende Nachfrage à la „Hey Mercedes“ genügt. Daimlers Assistent kann dabei locker mit Siri und Co. mithalten. Gleichzeitig kann der Disponent per Schnittstelle direkt ins Navi neue Ziele schicken. Wer lieber haptisch mit dem Fahrzeug kommuniziert, kann das über zwei neue Touchelemente am Lenkrad tun. Die reagieren ohne Verzögerung und steuern jeweils die Displays im Kombiinstrument und den großen Screen. Die Idee an sich ist sehr gut. Allerdings bliebt die Frage, was passiert, wenn die Bereiche mit der Zeit verschmutzen und sich abnutzen, oder der Fahrer mit verschmierten Fingern ins Auto sitzt. Gute alte Knöpfe sind zwar weniger progressiv, haben aber eine wesentlich höhere Toleranz.

Kostenlos für DEKRA-Mitglieder

Als registriertes Mitglied können Sie sich über dekra.net auf eurotransport.de anmelden und erhalten dann Zugriff auf alle abgeschlossenen Inhalte - und das ohne zusätzliche Kosten. Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Kostenlos für Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Aktuelle Fragen LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.