Renault Zoom
Foto: Renault

Renault Master Z.E.

Renaults Antwort auf Fahrverbote

Mit dem neuen Master Z.E. erweitert Renault sein Elektrofahrzeugangebot um einen großen Transporter.

Mit 3,1 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, einer Zuladung von bis zu 1.377 Kilogramm je nach Aufbau und mit einer Reichweite von bis zu 200 Kilometern zielt diese batterieelektrische Ausführung des Transporters vor allem auf den innerstädtischen Lieferverkehr direkt zum Kunden.

Dank des emissionsfreien Antriebs ist der Master Z.E. hier von drohenden Fahrverboten oder Zufahrtsbeschränkungen befreit. Der Elektrotransporter wird in Deutschland zum Einstiegspreis ab 59.900 Euro inklusive Batterie für den Kastenwagen in der Variante L1H1 starten. ­Re­nault testet den Master Z.E. zuvor im Feldversuch mit Großkunden.
Die technische Basis bildet der Master mit Verbrennungsmotor und Vorderradantrieb in der Klasse von 2,8 bis 4,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Der Master Z.E. verfügt über die neue Z.E.-33-Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 33 kWh. Der flache Stromspeicher befindet sich unter dem Kabinenboden, sodass der Laderaum uneingeschränkt zur Verfügung steht. Das E-Aggregat ermöglicht im Master Z.E. eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h.

Batterie ist in sechs Stunden voll geladen

Die Reichweite des Master Z.E. liegt mit voll aufgeladener Batterie im Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) bei 200 Kilometern. Renault stattet den Master Z.E. mit einem neuen Lade­sys­tem aus, das es erlaubt, den Lieferwagen in rund sechs Stunden auf die vollständige Kapazität aufzuladen. Bei moderaten Temperaturen kann der Master Z.E. zum Beispiel während der Mittagspause in einer Stunde Strom für 25 Kilometer mehr Reichweite speichern.

Der Zugang zum Stromanschluss befindet sich dort, wo beim Master mit Verbrennungsmotor der Tankeinfüllstutzen liegt. Zusätzlich wird bei Bremsvorgängen und im Schiebebetrieb Bewegungsenergie durch Rekuperation zurückgewonnen und in die Batterie eingespeist.

Um Energie zu sparen, wird beim Laden für das Kühlen oder Heizen des Innenraums ausschließlich Strom aus dem Netz genutzt. Angenehmer Nebeneffekt: Bereits beim Einsteigen herrschen angenehme Temperaturen. Für den Master Z.E. wird außerdem die Klimaanlage mit einer Wärmepumpe erhältlich sein, wodurch die Reichweite zusätzlich steigt. Das System zieht dabei einen Großteil der Energie zum Heizen oder Kühlen aus der Umgebungsluft und nicht von der Batterie.

Elektronisches Tempolimit hilft Energieverbrauch zu senken

Außerdem bietet Renault für den Master Z.E. die Geschwindigkeitslimitierung für Flottenbetreiber auf 90 km/h an. Das elektronische Tempolimit ermöglicht es Fuhrparkmanagern, den Energieverbrauch zu senken und die Reichweite zu steigern.

Zur Unterstützung der alltagstauglichen Elektromobilität steht für den Master Z.E. das optionale Touchscreen-Infotainmentsystem Renault R-Link Evolution mit Online-Anbindung, 7-Zoll (18-cm)-Touchscreen-Monitor und Smartphone-Integration via Android Auto zur Verfügung. Über die Basisfunktionen Radio, Telefonie, Navigation, Multimedia und Fahrzeuginformationen hinaus ist die Nutzung von Applikationen möglich, die sich aus dem Renault R-Link Internet Store herunterladen lassen.

Bereits vorinstalliert ist eine App mit Tipps für eine besonders sparsame Fahrweise. Die Tom Tom-Navigation ermittelt bei der Routenwahl die Restreichweite, schlägt die energieeffizienteste Strecke vor und informiert über die nächstgelegenen Ladestationen. Der Dienst "Z.E. Trip" ist mit dem Navigationssystem des On-Board-Infotainmentsystems Renault R-Link Evolution gekoppelt und erlaubt es, öffentliche Ladepunkte zu lokalisieren und anzusteuern. Z.E. Trip zeigt dem Fahrer in Echtzeit die Verfügbarkeit und gibt Auskunft darüber, ob das Fahrzeug mit der Lademöglichkeit kompatibel ist.

Master Z.E. mit drei Längen und zwei Höhen

Renault bietet den Master Z.E. als Kastenwagen in drei Längen und zwei Höhen an. Die Basis bilden das Modell L1H1 mit 5,05 Meter Länge und 1,7 Meter Laderaumhöhe und die Ausführung L1H2 mit 5,05 Meter Länge und 1,89 Meter Laderaumhöhe. Hinzu kommen die Variante L2H2 mit 5,55 Meter Länge und 1,89 Meter Laderaumhöhe sowie der Typ L3 H2 mit 6,2 Meter Länge und 1,89 Meter Laderaumhöhe.

Als weitere Version ist das Plattformfahrgestell in den Varianten L2H1 und L3H1 verfügbar. Es ermöglicht Aufbauten bis 3,31 beziehungsweise 4,58 Meter Länge bei einer maximalen Gesamtlänge von 5,75 beziehungsweise 7,02 Metern. Je nach Länge und Laderaumhöhe bietet der Master Z.E. Kastenwagen zwischen 8 und 13 Kubikmeter Ladevolumen. Das entspricht den Maßen der Modelle mit Dieselaggregat.

Mit der App "Z.E. Pass" für das Smartphone erleichtert Renault Nutzern des Master Z.E. den Zugang zu öffentlichen Ladestationen. Die App ermöglicht bargeldloses Stromtanken an über 80 Prozent der öffentlichen Ladepunkte in Europa. Eine vorherige Registrierung ist hierfür nicht nötig. Der Dienst "My Z.E. Connect" erlaubt es unter anderem, den aktuellen Ladezustand der Batterie jederzeit vom PC, Smartphone oder Mobiltelefon abzufragen. Das Leistungspaket beinhaltet auch die Möglichkeit, sich bei schwachem Ladestand per E-Mail oder SMS benachrichtigen zu lassen.

Autor

Datum

4. April 2018
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare