Schließen

Ungarische Großflotte in der Krise

Eigentümerwechsel bei Waberer's

Waberers HQ Zentrale Lkw Foto: Waberers

Der Mehrheitsaktionär der ungarischen Großspedition Waberer's will einen Großteil seiner Anteile an den Immobilienkonzern Indotek verkaufen.

Laut einer Investoremitteilung von Waberer's hat Mehrheitsaktionär Mid Europa Partners die Gesellschaft darüber informiert, dass er 24 Prozent des ausgegebenen Aktienkapitals von Waberer's an die Trevelin Holding verkaufen wolle. Diese gehört zur Indotek-Gruppe, einer Holding von Immobilieninvestitions-, Nutzungs- und Entwicklungsunternehmen udn nach eigenen Angaben ungarischer Markfüherer für Immobilien des B-Marktes. Demnach bekommt Indotek zudem eine Call-Option für die verbleibenden 47,99 Prozent der Anteile von Mid Europa an Waberer's.

Restrukturierungsprogramm fortsetzen

"Diese Transaktion zeigt die führende Position von Waberer's als wichtigen Anbieter von Transport-, Lager- und Versicherungsdienstleistungen in Ungarn und Europa. Wir freuen uns darauf, von der Indotek Group bei unseren Bemühungen unterstützt zu werden, das Restrukturierungsprogramm abzuschließen und die Stärken von Waberer langfristig weiter auszubauen. Wir sind entschlossen, das Rückgrat der ungarischen Lieferkette und ein führender europäischer FTL-Transportanbieter zu bleiben“, so CEO Barna Erdélyi.

Die Transaktion unterliegt der üblichen kartellrechtlichen Freigabe und wird voraussichtlich Ende des ersten Quartals 2021 abgeschlossen.

Nach Angaben des ungarischen Medienportals "Portfolio" betrachtet Indotek das Geschäft als langfristige strategische Investition. Demnach sei jedoch nicht beabsichtigt, eine Mehrheitsbeteiligung an dem Unternehmen zu erwerben. Vielmehr sollen die erworbenen Optionsrechte an mehrere professionelle Anleger verkauft, hauptsächlich mit Branchenerfahrung, verkauft werden.

Speerspitze der Großflotten aus Osteuropa

Erst im August hatte das Unternehmen einen strategischen Kurswechsel verkündet, bei dem insgesamt 36 bisher selbständige Unternehmenstöchter zu einem Transport-Geschäftsbereich zusammengelegt worden waren. Das Unternehmen, das nach eigenen Angaben knapp 2.700 Lkw auf den Straßen hat, hatte zudem angekündigt, stärker zwischen eigenen Lkw und dem Geschäft mit Subunternehmen zu trennen und die eigene Flotte verstärkt für Komplettladungen auf den wichtigen europäische Handelswegen einzusetzen. Waberer's war eines der ersten Unternehmen aus Osteuropa, das mit einem starken Wachstumskurs und einer großen Anzahl von Fahrzeugen auf dem europäischen Transportmarkt agierte.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei Aktionsangebot + Gewinnchance

Jetzt sichern!

Fotoalbum XXL
Element Teaser Fotoalbum XXL Die schönsten Trucks in einem Heft

Jetzt portofrei direkt bestellen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.