Test

Ladungssicherung aus dem Beutel

Ladungssicherung aus dem Beutel

Marotech, Anbieter von Antirutschmatten, hat ein Set zur Ladungssicherung in Vans, Pkw und Wohnmobilen in einem  Beutel zusammengestellt.  Der Lasi-Sack lässt sich einfach mitführen und findet laut Hersteller in jeder Ecke des Lade- beziehungsweise Kofferraums Platz. Zum Inhalt gehört nach Angaben von Marotech ein Ladungssicherungsnetz in der Größe 1.200 Mal 1.000 Millimeter. Die Maschenweite beträgt laut Marotech 30 und die Kordelstärke 3 Millimeter. Das Klemmschloss am Ladungssicherungsnetz verfügt über eine Zurrkraft von 125 daN. Auch zwei Zurrgurte sind Bestandteil des Beutels. Sie sind zwei Meter lang und 25 Millimeter breit. Zwei Kantenschutzplatten (200 Mal 100 Mal 8 Millimeter) stecken zudem im Lasi-Sack. Außerdem gibt es zehn zertifizierten Antirutschmatten, acht sind vom Typ MT 2000 (200 Mal 100 Mal 6 Millimeter) und haben einen Reibwert von 0,7. Außerdem gibt es zwei so genannte Black Cat-Matten in den Größen 1.000 Mal 750 Mal 3 Millimeter. Auch eine keine Hany-Matte gehört zum Paket dazu.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.