Startschuss für den ETM Fehrenkötter Praxistest

Sieben Lkw-Marken im großen Vergleich

Fehrenkötter Praxistest Foto: Markus Bauer 15 Bilder

Am zweiten Juliwochenende geht der ETM Fehrenkötter Praxistest von lastauto omnibus, trans aktuell und FERNFAHRER an den Start. Mit dabei: Alle sieben europäischen Lkw-Hersteller.

DAF, Iveco, MAN, Mercedes-Benz, Renault Trucks, Scania und Volvo – bei der Neuauflage des großen ETM Fehrenkötter Praxistests der Fachmagazine aus dem ETM Verlag darf kein europäischer Hersteller fehlen. Über einen Zeitraum von drei Jahren müssen sich deren Fahrzeuge im harten Speditionsalltag des Ladbergener Unternehmens Fehrenkötter beweisen. Dabei kommen keine eher standardmäßigen Sattelzugmaschinen zum Einsatz. Hier geht es um spezialisierte Transporte. Und ebenso spezialisiert sind auch die Fahrzeugkombinationen aus Motorwagen und einem „Schweizer Taschenmesser“ als Anhänger. Der Transport von Landmaschinen – dafür werden die Test-Fahrzeuge eingesetzt – erfordert deutlich mehr Flexibilität als sie ein Standardtrailer bieten würde. Gleichzeitig ließen sich die Züge nach kleiner Umstellung auch beispielsweise für den Pkw-Transport verwenden.

Video zum Thema
eurotransport.de Gesamtsendung 27
Wer wird Europas bester Lkw? – Der ETM Fehrenkötter-Test

Die Ausstattung

Was die Motorwagen betrifft, antriebsseitig liegen die Kandidaten zwischen 450 und 480 PS, hat Speditionsschef Joachim Fehrenkötter Wert auf gute Ausstattung für seine Fahrer gelegt: Alle treten unter anderem an mit größtem Fahrerhaus, Standklima und Flatscreen. Dazu haben die Fahrer noch etwas Spielraum für ihre ureigenen Annehmlichkeiten, von der Kaffeemaschine bis zu Duftstäbchen.

Die Fahrer

Neben ihren ureigenen Komfortextras bringen die Fahrer, die die Test-Lkw pilotieren, vor allem eines mit: Erfahrung. Allesamt sind sie seit Jahrzehnten als Berufskraftfahrer tätig und langjährige Mitarbeiter des Unternehmens. Ein paar können sogar explizit Erfahrung mit dem Konzept dieses Praxistest vorweisen, waren also schon in einer der früheren Test-Perioden mit für den Ausgang des Vergleichs verantwortlich.

Die Fahrzeuge

  • DAF XF 480 mit Fahrer Holger Stein
  • Iveco S-Way 480 mit Fahrer Thomas Nickel
  • MAN TGX 26.470 mit Fahrer Dieter Braem
  • Mercedes-Benz Actros 2645 mit Fahrer Jens Schmidt
  • Renault Trucks T 480 mit Fahrer Rolf Girndt
  • Scania 450 S mit Fahrer Hans-Peter Schvestka
  • Volvo Trucks FH 460 mit Fahrer Jürgen Schwarzer

Der Beobachter

Neben den genannten sieben etablierten Herstellern lugt beim Auftakt auch ein weiterer Kandidat ums Eck. Gerade erst hat Ford Deutschland den Start des neuen F-Max in Deutschland verkündet. Nach aktuellem Stand ist der allerdings nur als Sattelzugmaschine zu haben. Mit den Gliederzügen, die im Praxistest um die Krone fahren, lässt sich der Ford also nicht vergleichen. Dennoch wird er parallel im Speditionsbetrieb mitlaufen und für den einen oder anderen Erfahrungsbericht sorgen, wenn auch außer Konkurrenz.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.