Schlaglöcher übersäen die neue Autobahn 1

Die erste vor Weihnachten freigegebene A 1 bei Bremen ist bereits wieder marode.

Medienberichten zufolge müsse die Autobahn erneut grundsaniert werden, nachdem sich große Schlaglöcher vom Bremer Kreuz in Richtung Oyten aufgetan haben. Wie der „Weser-Kurier“ am Mittwoch mitteilte, geht der ADAC Weser-Ems davon aus, dass es sich um einen Fehler bei der Verfahrensweise handelt. Eine neue Autobahn halte normalerweise zehn Jahre und gehe bei Frost nicht kaputt. Der ADAC geht davon aus, dass die Autobahn großflächig saniert werden muss. Die Sanierung der A1 von Bremen nach Hamburg organisieren die Unternehmen Bunte-Gruppe und Bilfinger-Berger. Text: Susanne Spotz Datum: 10.03.2010

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Beliebte Artikel Johannes Roller Brandbekämpfung Magirus setzt auf Turbinenlöschfahrzeuge Mercedes-Benz Lkw-Chef Stefan Buchner verabschiedet sich in Ruhestand