Report Motoreninstandsetzung

Die Spezialisten für Motoren

werkstatt aktuell, Reportage, Motoreninstandsetzung Foto: Carsten Lange 12 Bilder

Reparieren, aufarbeiten, nacharbeiten oder austauschen? Diese Fragen stellen sich, wenn der Motor Probleme macht. Motoreninstandsetzer sind die Spezialisten, um sie zu lösen. Mit Nutzfahrzeug-Werkstätten arbeiten sie eng zusammen.

"Rund 120 Betriebe für Motoreninstandsetzung gibt es in Deutschland", schätzt Dr. Bernd Liebig. Er ist Diplom-Ingenieur, Sachverständiger für Motorschäden bei Gericht und der Leiter der Geschäftsstelle der "Gütegemeinschaft der Motoreninstandsetzungsbetriebe e. V." (GMI). Die GMI hat 20 Mitgliedsbetriebe, die sich besonderen Qualitätsanforderungen verschrieben haben: Sie arbeiten nach RAL-Richtlinien und dürfen das RAL-Gütezeichen Motoreninstandsetzung als Markenzeichen benutzen. Die GMI wurde vor 40 Jahren von Inhabern und Geschäftsführern von Instandsetzungsbetrieben gegründet, die sich von den schwarzen Schafen der Branche abgrenzen wollten. "Das RAL-Gütezeichen kennzeichnet die Produktqualität", sagt Bernd Liebig. Entwickelt wurde es in Zusammenarbeit von GMI und RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V.

"RAL-Kriterien liegen weit über den Mindeststandards"

Die GMI-Mitgliedsbetriebe verpflichten sich, die Güte- und Prüfbestimmungen einzuhalten, zu überwachen und zu dokumentieren. Außerdem werden sie von neutralen, externen Gutachtern des "Bundesverbands der freiberuflichen und unabhängigen Sachverständigen für das Kraftfahrzeugwesen e. V." (BSVK) kontrolliert. "Diese Fremdüberwachung organisiert der Güteausschuss der GMI", berichtet Liebig. Die unabhängige Einrichtung führt unangemeldete Kontrollen durch, bewertet Prüfberichte und empfiehlt dem Güteausschuss die Ahndung von Verstößen gegen die Bestimmungen bis zum Entzug des RAL-Gütezeichens.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten
werkstatt aktuell, Reportage, Motoreninstandsetzung

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Beliebte Artikel Mosolf, Automobillogistik Fahrzeuglogistik auf neuen Wegen Mosolf plant Autotransport per Zug nach China Zwangsumstieg auf die Schiene Tirol will weitere Lkw-Fahrverbote