Renntruck gegen DTM-Audi - das Duell beim Truck-Grand-Prix 2010

Renntruck gegen DTM-Audi – das Duell beim Truck-Grand-Prix 2010

Ein brisantes Gerücht macht zwei Wochen vorm 25. Truck-Grand-Prix auf dem Nürburgring (23. bis 25. Juli) die Runde: Laut Insiderinformationen soll kein geringerer als Ex-Formel-1-Rennfahrer Hans-Joachim Stuck, ein begeisterter immer-mal-wieder-Truckracer, nach beeindruckenden Testfahrten im 2010er MAN des Teams Allgäuer gesagt haben: „Mit diesem Fahrzeug kann ich jeden schlagen.“

Die prompte Antwort kam vom amtierenden DTM-Champion Timo Scheider: „Dir geb’ ich doch sogar noch zehn Sekunden Vorsprung und bin trotzdem eher im Ziel“. Angespornt von dieser Zugnummer haben sich anscheinend für das Kräftemessen noch sieben weitere Teams angemeldet, darunter, so die Gerüchte, auch der „King vom Ring“, Dreifach-Truck-Europameister Heinz-Werner Lenz. Die Qualifikation in vier Vorläufen, das Halbfinale und der Finallauf sollen am Samstag, 24. Juli, auf der Start- und Zielgeraden statt finden, würden also von der neuen Haupttribüne und den Tribünen T4 und T4a (Mercedes-Tribüne) aus bestens zu sehen sein. Der Sieger soll dann am Sonntag in einem Rennen gegen den DTM Champion der letzten beiden Jahre, Timo Scheider, antreten. Hier ginge es dann um eine komplette schnelle Runde mit fliegendem Start. Kann ein Racetruck den DTM-Audi in Schach halten oder gar womöglich das Duell gewinnen? Wir drücken auf jeden Fall unseren Truckracern die Daumen. Text: Sandra Moser Datum: 08.07.2010

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Beliebte Artikel Lkw von Q-Logistics Quehenberger zieht Reißleine ÖBB betreibt Q-Logistics alleine Abbiegesysteme nachrüsten Förderprogramm stößt auf positives Echo