Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Notbremsassistent erklärt

Funktionsweise und Grenzen des MAN EBA2

So findet man die richtige Sitzposition im Lkw
Anzeige

Der MAN EBA2 ist ein Notbremsassistent, der erst im letzten Moment eingreift, wenn der Fahrer auf ein Hindernis nicht reagiert. Nach der Warnkaskade folgt dann die brachiale Vollbremsung. Doch nicht in allen Fällen sorgt die Technik für einen rechtzeitigen Halt.

05.07.2018 Jan Bergrath

Der sirenenartige Ton ist markerschütternd, er soll dafür sorgen, dass der Fahrer am Steuer wieder aus seinem Dämmerzustand aufwacht oder von seinem Smartphone aufblickt – einer der beiden Gründe, warum Lkw ungebremst in ein Stauende rasen. 1,4 Sekunden dauert die Warnbremsphase. In dieser Zeit darf das Fahrzeug noch nicht voll verzögern, sondern nur eine Teilbremsung einleiten. Das ist gesetzlich so vorgegeben.

Assistent in höchster Not

Der Name sagt es: Der MAN Emergency Brake Assist (EBA2) soll den Fahrer unterstützen, wenn dieser vor dem möglichen Aufprall auf ein Hindernis keine Aktivität mehr zeigt. Ein Radarsensor und eine Kamera arbeiten dabei zusammen. Wenn die Sensoren ein Hindernis auf der Fahrbahn erkannt haben, entscheidet das System, ob es ein relevantes Hindernis ist, um die Notbremsung einzuleiten. Die erfolgt in drei Eskalationsstufen: Zunächst gibt es eine optische Warnung im Display, und die Bremsbeläge werden an die Scheibe angelegt.

Keine Gefahr - Vorwarnung - Warnbremsung - Notbremsung Foto: MAN
Vorwarnung - Warnbremsung - Notbremsung. So sehen die Eskalationsstufen beim EBA2 aus.

Reagiert der Fahrer weiter nicht, schalten sich der Tempomat und auch ein damit gekoppeltes ACC ab, der Warnton bleibt, eine Teilbremsung beginnt. Reagiert der Fahrer immer noch nicht, leitet der MAN EBA2 bei andauerndem Warnton die automatische Notbremsung mit der maximal verfügbaren Bremsleistung ein und bringt das Fahrzeug bei idealen Bedingungen, je nach vorhandenen Reibwerten (siehe unten), mit flackernden Bremslichtern und eingeschalteter Warnblinkanlage noch vor dem Hindernis zu Stillstand.

Richtige Sitzposition hilft

So findet man die richtige Sitzposition im Lkw
Für Notfälle gerüstet

Eine korrekte Sitzposition sorgt nicht nur für einen aktiveren Fahrstil, sondern hilft auch, die Kräfte einer Notbremsung besser zu überstehen. Im Video wird erklärt, wie die richtige Sitzposition gefunden wird und welche Fehler es zu vermeiden gilt.

Grenzen der Physik sind auch Grenzen der Technik

Selbstverständlich bremst der MAN EBA2 den Lkw auch vor einem bewegten Hindernis ab. Allerdings ist auch hier das Einhalten des gesetzlichen Mindestabstands eine zentrale Voraussetzung. Liegt der Sicherheitsabstand deutlich unter dem Anhalteweg und rast etwa der vorausfahrende Lkw bereits in ein Stauende, dann hat selbst der MAN EBA2 kaum eine Chance mehr, rechtzeitig zu reagieren.

Und auch die beste Technik funktioniert nur innerhalb der Naturgesetze. Somit gilt bei schlechtem Wetter erst recht, dass der Fahrer selbst seine Fahrweise anpasst – übrigens nicht nur, wenn es regnet oder schneit. Durch bremsen, Gas geben, blinken und lenken signalisiert der Fahrer dem System, dass er das Verkehrsgeschehen unter Kontrolle hat. Erst wenn der MAN EBA2 das Ausbleiben nötiger Reaktionen des Fahrers feststellt, greift er mit Vehemenz ein.

Bei vorausfahrenden Autos und Lkw ist die volle Systemperformance jederzeit gegeben. Übrigens auch bei Dunkelheit und selbst bei Nebel, sofern sich der Lastzug mit angepasster Geschwindigkeit bewegt. Schnee und Eis auf dem Radarsensor können die Funktion beeinträchtigen, aber das wird dem Fahrer im Display angezeigt. Die Radarblende ist extra so gestaltet, dass Schneeanhaftungen um 90 Prozent reduziert werden.

Durch verschiedene Witterungsbedingungen reduziert sich der Reibwert auf Beton um bis zu 90% Foto: MAN
Durch verschiedene Witterungsbedingungen reduziert sich der Reibwert auf Beton um bis zu 90%.

Doch wenn die Witterung erst einmal so weit ist, verlängern sich natürlich die Bremswege erheblich. Da kann auch ein Notbremsassistent nichts ändern. Das Diagramm zeigt typische Reibwertminderungen bei unterschiedlichen Straßenverhältnissen.

Dieser Beitrag ist Teil des MAN Safety Guide, der zusammen mit FERNFAHRER, lastauto omnibus und trans aktuell erstellt wurde.

Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter