MAN will 100.000 Lkw verkaufen

MAN-Logo

Trotz der schwächelnden Konjunktur hält der Fahrzeugbauer MAN an seinem Absatzziel von 100.000 Lkw im laufenden Jahr fest. Zu Grunde liegt ein Wachstum von zehn Prozent. Das Etappenziel von 50.000 Einheiten im ersten Halbjahr habe man erreicht, bilanzierte MAN Nutzfahrzeug-Vorstandschef Anton Weinmann auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Der Firmenchef räumte jedoch ein, dass die Marktsituation für die Produzenten schwieriger werde. So sei der Auftragseingang bei MAN im ersten Halbjahr um 15 Prozent auf 57.700 bestellte Lkw und Omnibusse gesunken. Entsprechend kürzer sind auch die Lieferzeiten. Mussten Transportunternehmen zu Jahresbeginn noch bis zu einem Jahr auf ihr Fahrzeug warten, sinke die Lieferzeit inzwischen auf zwei bis drei Monate.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Beliebte Artikel ETRC 2019 Zolder European Truck Racing Championship 2019 in Zolder Zwei Siege für Iveco am Samstag Scania R143HL 8x2 tipper 50 Jahre Scania V8 Big-Block-Legende überlebt alle Stürme