Hilfstransporte ins Ahrtal Grasgrün ist die Hoffnung

ahrtal, rollrasen Foto: Jürgen Franz 7 Bilder

Jürgen Franz war mit seinem Schubbodenzug gerade in Koblenz, als er hörte, dass Lkw für Hilfstransporte im Ahrtal gesucht werden. Spontan holte er Schutt raus und brachte gespendeten Rasen rein.

Die Dankbarkeit berührt Jürgen Franz. Kurz vor Weihnachten kam die erste Postkarte aus dem Ahrtal, geschrieben von Verena Hildebrandt aus Bad Neuenahr-Heppingen. Jürgen hat sie auf seiner Facebook-Seite gepostet. "Ich bin im letzten Jahr rund 5.000 Kilometer freiwillig Transporte ins Ahrtal gefahren", erzählt Jürgen, Berufskraftfahrer aus Olching. "Mein Lohn ist die Dankbarkeit der Betroffenen, vor allem aus Dernau, die weiter anhält. Daraus sind sogar richtige Freundschaften geworden."

Jürgen, der zunächst Jura studiert hatte und danach viele Jahre weltweit im Stahlbau auf Montage gewesen war, musste 1992 nach einem Arbeitsunfall aufgeben und machte 1993 eine Umschulung als Berufskraftfahrer. Seine erste Spedition war Weilke in Greven. Die vorletzte, um einen Sprung zu machen, Bestlog aus Garching. Mit Pkw-Testfahrzeugen war Jürgen europaweit zu Teststrecken unterwegs, bis die Coronapandemie seinem bisherigen Traumjob im Transport einen Riegel vorschob. Also suchte er im Internet. Und so kam er im Frühjahr 2021 in Kontakt mit Heba Transport in Kaufbeuren. "Das steht für Heide und Bauer und ist ein familiäres Transportunternehmen mit neun Kippern und einem Schubbodenzug", sagt Jürgen. Einen Actros 1863 Bigspace in Stahlgrau und einen schwarzen Schubboden von Knapen mit 92 Kubikmeter Volumen. "Den fahre ich meist mit Altholz aus dem Raum München über die A 9 nach Berlin zu einer Papierfabrik. Von Berlin geht es dann mit Altpapier zurück. Mal drei, mal zwei Touren die Woche."

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Sie sind DEKRA-Mitglied? Dann loggen Sie sich ein und ergänzen ggf. in Ihrem Profil Ihre DEKRA-Mitglieds-Nummer.

Mitgliedsnummer ergänzen
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FF 02 2022 Titel
FERNFAHRER 02 / 2022
8. Januar 2022
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FF 02 2022 Titel
FERNFAHRER 02 / 2022
8. Januar 2022
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.