Schließen

Hegelmann-Hub für Lkw-Fahrer

EU-Regularien zur Ruhezeit ausgenutzt

Hegelmann Gruppe in Polen Foto: Hegelmann/Jörg Knappe

EU-Regularien zur Ruhezeit ausgenutzt: Hegelmann Gruppe baut ein Service-Hub für Lkw-Fahrer in Polen – nahe der deutschen Grenze.

Die Nachricht der Hegelmann Gruppe mit Haupsitz in Bruchsal liest sich wie eine Erfolgsmeldung: Sie baue das erste Hub für Lkw-Fahrer in Polen. „Das landesweit einzigartige Projekt entsteht in Żarska Wieś, im Südwesten Polens nahe der deutschen Grenze, auf einem knapp zwölf Hektar großen Areal.“ Rund 22 Millionen Euro nehme das Unternehmen dafür in die Hand. Die Eröffnung des Komplexes, der sukzessive erweitert werden soll, sei für Mitte 2022 geplant.

Reaktion auf EU-Vorschriften und dem Mobilitätspaket

Dabei räumt die Hegelmann Gruppe selbst ein: „Damit reagiert das internationale Transport- und Logistikunternehmen zugleich auf die gestiegenen Anforderungen durch neue EU-Vorschriften und dem Mobilitätspaket“. Die Bestimmungen sehen vor, dass die Lkw-Fahrer europaweit ihre regelmäßige wöchentliche Ruhezeit, die ab der 45. Stunde beginnt, nicht mehr im Lkw verbringen dürfen. Mit der Änderung der Sozialvorschriften im Mobilitätspaket 1, die am 20. August 2020 inkraftgetreten sind, dürfen ausschließlich die Lkw-Fahrer im grenzüberschreitenden Verkehr zweimal hintereinander eine reduzierte wöchentliche Ruhezeit von 24 bis maximal 44.59 Stunden einlegen.

Fahrer erst nach Wochen wieder in der Heimat

Der Ausgleich dafür muss dann zusammen mit der nächsten wöchentlichen Ruhezeit bis zum Ende der dritten Woche erfolgt sein. Da die Fahrer nur ein Rückkehrrecht in ihre Heimat haben und es keine Heimkehrpflicht gibt, kann diese Zeit auch in einer „Betriebsstätte, denen die Fahrer normalerweise zugeordnet sind“, verbracht werden. Ein Hotel in der Nähe zur polnischen Grenze ergibt daher Sinn, sorgt aber dafür, dass die allermeisten Fahrer von Hegelmann weiterhin erst nach Wochen oder Monaten in ihre Heimat kommen.

Das baut Hegelmann in Żarska Wieś

Siegfried Hegelmann und Anton Hegelmann Foto: Hegelmann
Haben gut lachen: Siegfried (links) und Anton Hegelmann verschaffen sich durch das Fahrer-Hub wirtschaftliche Vorteile.

Der Standort in Żarska Wieś ist in mehrere Zonen unterteilt: Der rund 7.000 Quadratmeter große Servicebereich für Lkw umfasst eine Werkstatt, eine Diagnoseeinrichtung, eine Lackiererei und eine Lkw-Waschanlage. Hinzu kommt ein knapp 6.000 Quadratmetern großes Ersatzteile- und Reifenlager. „Durch die gesamte Palette an Dienstleistungen lassen sich Reparaturzeiten optimieren und ein effizienter Betrieb gewährleisten“, sagt Gesellschafter Siegfried Hegelmann. In Zukunft solle dort auch noch ein separater Logistikkomplex und ein Lagerzentrum entstehen.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke, Experte für Recruiting Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
FERNFAHRER ROADSHOW
FERNFAHRER „Drive Your Dream“-Show 2021 MEGA-AKTIONSPAKET mit MEGA-GEWINNCHANCE

FERNFAHRER „Drive Your Dream“-Show 2021

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.