Schließen

Hafenumschlag

Konjunkturflaute erreicht Bremische Häfen

Containerterminal Foto: Matthias Rathmann

Die Auswirkungen der konjunkturellen Krisen in vielen Teilen der Welt haben im vergangenen Jahr auch die Bremischen Häfen erreicht.

Zwar konnte Europas größter Autohafen in Bremerhaven die Zahl der umgeschlagenen Fahrzeuge 2013 mit knapp 2,18 Millionen Fahrzeugen im Vergleich zum Vorjahr fast stabil halten (minus 3.273 Fahrzeuge). In den Bereichen Containerumschlag, Stückgut und Massengut mussten die Häfen jedoch Einbrüche von bis zu 6,4 Prozent verkraften. Der Containerumschlag reduzierte sich von 6,1auf 5,8 Millionen TEU (minus 4,7 Prozent). Der Stückgutumschlag ging von 73,6 auf 68,9 Millionen Tonnen zurück (minus 6,4 Prozent). Beim Gesamtumschlag von Seegütern verzeichneten Bremen und Bremerhaven einen Rückgang von 6,2 Prozent. Die Jahresleistung fiel dadurch von 84 auf 78,8 Millionen Tonnen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.