Schließen

Grüner Transport für Lebensmittel Hyzon-Wasserstoff-Lkw in Tirol

HyMax-250 von Hyzon Motors Foto: Hyzon/Martin Vonk 9 Bilder

Die ersten Brennstoffzellen-Lkw Österreichs sollen noch im Mai zum Einsatz kommen. Das Tiroler Familienunternehmen Mpreis will mit ihnen seine Lebensmittelmärkte emissionsfrei beliefern und setzt in den Hyzon-Fahrzeugen ausschließlich grünen Wasserstoff ein.

Die gesamte Lkw-Flotte des Nahversorgers soll nach und nach umgestellt werden. Seit Ende März produziert in Völs bei Innsbruck ein firmeneigener Elektrolyseur grünen Wasserstoff. Nach Unternehmensangaben handelt es sich um Europas größte Single-Stack-Anlage, die ihren Ökostrom von der Tiroler Wasserkraft AG (Tiwag) bezieht. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 13 Millionen Euro, wovon die Hälfte Fördermittel sind.

Eigene Wasserstoff-Tankstelle - CO2-frei liefern

Die Brennstoffzellen-Fahrzeuge werden an der eigenen Tankstelle in Völs mit grünem Wasserstoff versorgt. „Damit werden wir als erstes mittelständisches Unternehmen in Österreich beginnen, unsere Märkte CO2-neutral und emissionsfrei zu beliefern“, zeigten sich die Mpreis-Geschäftsführer Peter Paul und David Mölk erfreut. Der Wasserstoff wird außerdem zur Beheizung der Öfen der eigenen Bäckerei Therese Mölk genutzt und soll Stromschwankungen im österreichischen Netz ausgleichen.

Verlässliche Wasserstoff-Lösung

Am Mpreis- Betriebsstandort wurde ein 3,2 MW Druck-Alkali-Elektrolyseur installiert. Die PAE-Elektrolyse (alkalische Druckelektrolyse) habe sich schon lange bewährt und sei sehr zuverlässig, sagte Projektinitiator und Leiter von „Mpreis Sustainable Energy Solutions“, Ewald Perwög. „Wir brauchen verlässliche Lösungen, weil unsere Lkw immer fahren und die Verfügbarkeit von grünem Wasserstoff also laufend gewährleistet werden muss“, erklärte er.

Photovoltaik für nachhaltigen Umweltschutz

Das 1920 gegründete Familienunternehmen Mpreis ist der größte Lebensmitteleinzelhändler Tirols und engagiert sich schon lange in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Mit 22.000 Photovoltaik-Modulen mit einer Fläche von 36.500 Quadratmetern rechnet sich das Unternehmen zu den größten Photovoltaikbetreibern Österreichs. Im Jahr 2012 wurde Europas erster Passivhaus-Supermarkt in Pinswang errichtet. Die Energieversorgung der rund 300 Mpreis-Supermärkte erfolgt mit 100 Prozent Ökostrom aus Tiroler Wasserkraft. Mit modernsten Kühltechnologien sparen die Filialen bis zu 50 Prozent Energie.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Teaser Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.