Schließen

Transportwelt

Terrorschutz leichter machen

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Die Logistik-Initiative Hamburg hat eine Arbeitsgruppe gegründet, die einen neuen Leitfaden für den internationalen Warenverkehr erstellen will. Ziel ist, Vorschläge zu finden, die den vom Bund und der EU vorgeschriebenen Terrorschutz in der Lieferkette genügen und gleichzeitig die Rechtsnormen entschärfen. Nach Angaben der Logistik-Initative sind gerade kleine und mittelständische Unternehmen mit den Vorgaben überfordert, das sie weder über die personelle noch die finanzielle Decke verfügen würden, um sich gesetzeskonform zu verhalten. Die neue Arbeitsgruppe „Supply Chain Security“ will in den nächsten sechs Monaten die Musterlösungen erarbeiten.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.