Schließen

Bulgarische Versicherung bezahlt nicht

Zum Schaden des deutschen Mittelstands

Foto: Köppen GmbH

Ein Foul, das nicht geahndet wird: Ein Lkw der Spedition Köppen wird angefahren, die bulgarische Versicherung lehnt die Erstattung des Schadens ab.

Vordergründig ist es nur ein Rempler, ein Bagatellschaden. An ihm zeigt sich aber deutlich, wie der deutsche Mittelstand im internationalen Wettbewerb unter die Räder gerät. Ein bulgarischer Sattelzug hat – wie sich durch Bilder belegen lässt – am 15. Mai vorigen Jahres ein Chassis des auf Chemielogistik spezialisierten Unternehmens Köppen im Vorbeifahren beschädigt. Ereignet hat sich das Ganze auf dem Duisburg Intermodal Terminal (DIT).

Der Schaden ist überschaubar, der Ärger groß

Der Schaden ist mit rund 2.200 Euro noch relativ überschaubar, umso größer aber sind der Ärger und das Unverständnis über den weiteren Verlauf des Falls bei Geschäftsführer Jochen Köppen. Am Donnerstag dieser Woche bekam er von dem von ihm beauftragten Regulierungsbüro die Nachricht, dass der bulgarische Versicherer ein Erstatten des Schadens ablehnt. eurotransport.de liegt das Schreiben vor. „Der bulgarische Versicherer lehnt die Erstattung ab; wohlwissend, dass wir das Risiko einer Klage im Ausland nicht eingehen werden“, kommentiert Unternehmer Köppen. „Also bleiben wir auf den Kosten sitzen!“

Der Unfall hat sich nicht im öffentlichen Verkehrsraum ereignet, also müsste der deutsche Mittelständler, der rund 40 eigene Sattelzugmaschinen und 80 Chassis einsetzt, seine Ansprüche privatrechtlich auf dem Klageweg erstreiten. „Dass der Schadenswert in keinem Verhältnis zu den Kosten eines internationalen Rechtsstreits steht, ist völlig klar“, erklärt Jochen Köppen und spricht von einem Freifahrschein für die ausländischen Versicherer. „Das heißt, dass unsere Fahrzeuge gegen Beschädigungen von gebietsfremden Fahrzeugen in Terminals oder auf anderen Betriebsgeländen nur durch unsere eigene Kaskodeckungen versichert sind“, sagt er – was mit weiteren Kosten verbunden ist. Sein Unternehmen befördert Gefahrgut und legt Wert auf einen technisch und optisch ordentlichen Fuhrpark – „wie es die chemische Industrie von uns auch erwartet“.

Lesen Sie auch Sozialdumping an den Terminals Die Schattenseite des Kombinierten Verkehrs

Für den Unternehmer passt diese jüngste schmerzliche Erfahrung im Wettbewerb mit Flotten aus Mittel- und Osteuropa ins Bild. „Dieser Fall ist nur ein weiteres Beispiel für die politisch gewollte Schutzlosigkeit, mit der wir inländische Transportunternehmen den Angriffen gerade aus den östlichen EU-Ländern ausgesetzt sind“, kritisiert er. „Ob es Lohndumping ist, ob es Parkplätze sind, deren Bau, Instandhaltung, und Reinigung die Gesellschaft fremden Fahrzeugen kostenfrei zur Verfügung stellt, oder ob es Ordnungswidrigkeiten sind, die gegen fremdländische Fahrzeuge nicht oder nur unzureichend verfolgt werden können – die Liste ist unendlich“, erklärt Jochen Köppen. Und nun wird diese Liste von ihm um einen weiteren Punkt ergänzt – um einen mangelhaften Versicherungsschutz. Dieser zwinge seinem Unternehmen zusätzliche Risiken auf, denen seine Fahrer und Lkw gerade in den oft viel befahrenen Terminals ausgesetzt seien.

Lesen Sie auch Jan Bergrath Podcast Mobilitätspaket Truck Talk Podcast (9) Die zwölf Fragezeichen
Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.