Merkel mit Heiligenschein Zoom

Transportwelt: BGL kritisiert Merkel wegen Maut

Der BGL (Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung) wehrt sich mit einer groß angelegten Kampagne gegen die drohende Erhöhung der Lkw-Maut. In der Ausgabe der Bild am Sonntag vom 7. September und der Bild-Zeitung vom 8. September 2008 muss Bundeskanzlerin Angela Merkel harsche Kritik wegen der geplanten Mauterhöhung 2009 einstecken. Die Kanzlerin wird in der dargestellt, die zu allem Ja und Amen sage. Durch dieses Verhalten stünden tausende Arbeitsplätze auf dem Spiel. Der BGL plante ursprünglich auch einen Radiospot zu senden. Doch lehnten die Sender den Spot als verbotene politische Werbung ab, erklärte BGL-Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Karlheinz Schmidt. Interessenten können den Spot aber unter www.bgl-ev.de herunter laden. Der BGL plant, die Protestanzeige mit dem Bild von Frau Merkel zukünftig auch auf Lastwagen zu platzieren. „Im Wahljahr werden unsere Lkw mit dem Bild durch ganz Deutschland fahren“, sagt Schmidt. Seitens des Bundeskanzleramtes gab es bis zum Redaktionsschluss keine Reaktion auf die Kampagne des BGL.

Datum

8. September 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.